Neue Rezepte

Lieben Sie "True Blood"? Veranstalten Sie eine Wrap-Party für Staffel 5!

Lieben Sie


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Partys haben bei uns zu Hause eine große Tradition, insbesondere rund um die TV-Shows, die wir lieben. Mein Favorit ist die True Blood Wrap Party mit unseren Freunden, die die Besessenheit teilen. Wir beginnen damit, dicke und saftige Merlotte’s Burger mit extra dicken Patties, Käse und überzogenen Belägen, einschließlich süßer Barbecue-Sauce, zu servieren.

Wir machen dicke handgeschnittene Pommes von Grund auf, leicht gesalzen und haufenweise Krautsalat. Während wir unsere Burger genießen, sprechen wir über die Saison und machen Wetten auf das Ende der Saison. Kurz bevor die letzte Folge ausgestrahlt wird, habe ich das True Blood-Buffet herausgebracht – Snacks, an denen wir die letzte Folge kauen. Hier ist das True Blood Wrap Party Buffet der fünften Staffel, das Sie ganz einfach zu Hause nachmachen können.

True Blood-y Marys — Unsere True Bloody Marys sind ein Riesenerfolg, weil wir extrem viel Grenadine verwenden; das macht sie extra süß und extra blutig. Fügen Sie jede Menge Grenadine zu jeder weißen Limonade hinzu (wir mögen Ginger Ale) und oben mit einem roten Lakritzseil, das in zwei Hälften geschnitten ist, wobei jede Hälfte als Strohhalm eingesetzt wird.

Alcides Wolfsleckereien — Schneiden Sie Hundeknochenformen aus vorgefertigtem Keksteig aus, backen Sie und dekorieren Sie. Schreiben Sie die Namen Ihrer Gäste und ihrer Hunde auf und haben Sie immer einen oder zwei für Alcide. Wolf-Gäste werden sich freuen, wenn Sie ihnen etwas Besonderes zur Seite legen.

Shifter-Shakes — Servieren Sie Mini-Milchshakes mit hausgemachter Schlagsahne in Herz- oder Schnapsgläsern. Wir hatten jedem einen kleinen Schuss Rum, um ihnen einen südlichen Kick zu geben. Beschriften Sie die Shakes je nachdem, worauf Sie sich einlassen möchten: Hase, Schlange, Adler und Maus.

Sookie's Fairy Mints — Füllen Sie ein Martini-Glas mit einer Vielzahl von Pfefferminzbonbons oder Marshmallows. Dieses Jahr habe ich mich für Marshmallows mit Schokoladen-Minz-Geschmack entschieden – sie sind hübsch, weich und werden Ihren Feengästen helfen, ihre Sonnenkräfte während der Show aufrechtzuerhalten.

Silberne Herzhalsketten — Sie wissen nie, wann ein Mitglied der Behörde vorbeischaut, also bewaffnen Sie Ihre Gäste mit silbernen Herzketten. Nehmen Sie Alufolie und drücken Sie sie in einen großen herzförmigen Ausstecher. Durchbohren Sie ein Loch für eine Schnur oder ein Band.

Geschenktüte "Reißzähne für die Erinnerungen" — Platzieren Sie zusätzliche Leckereien in Sandwichbeuteln, um Ihren Gästen ein cleveres Abschiedsgeschenk zu machen. Legen Sie dann die Plastiktüten mit den Leckereien in eine "Hundetüte" aus Papier (die Wölfe werden es lieben!)

Das Staffelfinale von True Blood wird diesen Sonntag, den 26. August um 21 Uhr ausgestrahlt. EST (20 Uhr Mitte) auf HBO.


Paula Conway, Conway vertraulich


'True Blood's'-Bindungen, die binden

Wurde nach dem Ende von „True Blood“ gestern Abend noch jemand emotional durcheinander gebracht?

Sowohl traditionelle als auch nicht-traditionelle Familienbande standen im Mittelpunkt der Episode, und einige meiner Lieblingsszenen zeigten Bill und Jessica.

Nach seiner tränenreichen Trennung von Sookie kehrte Bill zum ersten Mal in dieser Saison auf das Gehöft von Compton zurück und ließ Jessica frei, da er sagte, er könne sich nicht mehr um sie kümmern. Dann schüttete sie ihr Herz aus und sagte, sie wolle nicht allein durch die Ewigkeit gehen.

Ihre Bitte traf Bill bei Bill, der vielleicht eine Gelegenheit sah, für Jessica das zu sein, was Lorena für ihn nicht sein konnte – eine Elternfigur und ein Erzieher statt ein Liebhaber und Komplizen. Später unterrichtete er Jessica in den Feinheiten des Vampirkampfes in einer großartigen Szene, die an den Showdown zwischen Morpheus und Neo Kung-Fu in „The Matrix“ erinnert.

Unterdessen suchten Jason und Eric diese Woche im Namen der Liebe und Rache für vergangene und gegenwärtige Beziehungen nach Ärger. Jason klatschte Hotshot zu, um Crystals Ehre zu verteidigen, als sie zusammengeschlagen vor seiner Tür auftauchte und verzweifelt dem Norris-Clan entkommen wollte.

Ich glaube nicht, dass ich die Katze aus dem Sack lasse, wenn ich sage, dass der Stammbaum der Norris sich nicht teilt und dass sie irgendeine Art von Gestaltwandler sind, aber was? Zwischen dem unwillkommenen Auftritt der Norris-Jungs bei Merlotte und Jasons Happening bei Bufort Norris’ Ur-Feier an Wildtartar gibt es alle Anzeichen dafür, dass diese Jungs schlechte Nachrichten sind.

Zurück in Jackson meldete sich Eric, der seinen Plan, das Massaker an seiner Familie zu rächen, unbedingt fortsetzen wollte, freiwillig, um Talbot Gesellschaft zu leisten, als Russell ging, um Sookie zu jagen. Es war sexy, aber nur von kurzer Dauer, da Talbot bald ein unerwartetes Ende fand, als Eric ihn pfähle.

In den Sookie-Nachrichten war es diese Woche ähnlicher. Sie schrie, weinte, las ein paar Gedanken, führte eine schroffe Unterhaltung mit Tara und flirtete mit Alcide innerhalb eines Tages, nachdem sie mit Bill Schluss gemacht hatte? Hm.

Alcide wurde nach Jackson zurückgerufen, um sich um einen Familiennotfall zu kümmern, der von Debbie inszeniert wurde, und überließ Sookie sich selbst. Als sie ein trauriges Sammelalbum durchblätterte, das ihrer Beziehung zu Bill gewidmet war, kam ihre Cousine Hadley direkt herein und überraschte sie. (Wirklich? Wenn Sie an Ihrem Küchentisch mit einer Schrotflinte an Ihrer Seite eine Reise in die Vergangenheit unternehmen würden, wäre das Verschließen Ihrer Türen nicht Ihre erste Sicherheitsmaßnahme? Seufz.)

Jedenfalls kam Hadley mit einer Nachricht von Eric: Pass auf dich auf und vertraue Bill nicht. Dann floh sie in die Nacht, ihre Gedanken weinten und entschuldigten sich, weil sie die Wahrheit über Sookie denen enthüllte, die ihr Schaden zugefügt hatten.

Es dauerte nicht lange nach Hadleys Besuch, als Debbie als Teil von Russells Vorausteam auftauchte und mit zwei Werwölfen im Schlepptau zu Sookie schleppte. Debbie stürmte auf Sookie zu, und ein guter, altmodischer Mädchenkampf folgte, bevor Debbie aus dem Fenster schlüpfte, als Sookie die Gelegenheit nicht nutzte, sie zu töten.

Ich habe es geliebt, geliebt, dass Bill und Jessica aus dem Nichts auftauchen, um Sookie zu beschützen. Ihr Erfolg war nur von kurzer Dauer, als Russell bald auftauchte und Jessica kurzzeitig das Leben bedrohte, bevor er sie freiließ, um mit Bill zu mano a mano zu gehen.

Gerade als es schien, als hätte Russell Bill geleckt, verschwand er, als er Talbots Tod spürte. Die Szene im Casa Stackhouse endete vorhersehbar damit, dass Bill und Sookie sich wiedervereinten und auf dem Boden ihres abgerissenen Schlafzimmers Make-up-Sex hatten. Schlummern.

Ein paar letzte Dinge im Haushalt: Lässt den neuen Charakter-Alarm ertönen! Merlotte's hat eine neue Kellnerin in Form von Holly Cleary, die Arlene überraschte, als sie richtig vermutete, dass sie ein weiteres Baby erwartete. Da ist definitiv was dran. Wir sagten auch noch einmal Hallo, vielleicht, zu jedermanns lieblings befangen Wackadoo Franklin. Daumen drücken, Leute!

Können Sie glauben, wie schnell diese Saison vergangen ist? Wir sprinten in Richtung Ziel mit nur noch vier Folgen. Was waren einige Ihrer Lieblingsmomente aus der Episode dieser Woche?


'True Blood's'-Bindungen, die binden

Wurde nach dem Ende von „True Blood“ gestern Abend noch jemand emotional durcheinander gebracht?

Sowohl traditionelle als auch nicht-traditionelle Familienbande standen im Mittelpunkt der Episode, und einige meiner Lieblingsszenen zeigten Bill und Jessica.

Nach seiner tränenreichen Trennung von Sookie kehrte Bill zum ersten Mal in dieser Saison auf das Gehöft von Compton zurück und ließ Jessica frei, da er sagte, er könne sich nicht mehr um sie kümmern. Dann schüttete sie ihr Herz aus und sagte, sie wolle nicht allein durch die Ewigkeit gehen.

Ihre Bitte traf Bill bei Bill, der vielleicht eine Gelegenheit sah, für Jessica das zu sein, was Lorena für ihn nicht sein konnte – eine Elternfigur und ein Erzieher statt ein Liebhaber und Komplizen. Später unterrichtete er Jessica in den Feinheiten des Vampirkampfes in einer großartigen Szene, die an den Showdown zwischen Morpheus und Neo Kung-Fu in „The Matrix“ erinnert.

Währenddessen suchten Jason und Eric diese Woche im Namen der Liebe und Rache für vergangene und gegenwärtige Beziehungen nach Ärger. Jason klatschte Hotshot zu, um Crystals Ehre zu verteidigen, als sie zusammengeschlagen vor seiner Tür auftauchte und verzweifelt dem Norris-Clan entkommen wollte.

Ich glaube nicht, dass ich die Katze aus dem Sack lasse, wenn ich sage, dass es klar ist, dass der Stammbaum der Norris keine Gabelung hat und dass sie irgendeine Art von Gestaltwandler sind, aber was? Zwischen dem unwillkommenen Auftritt der Norris-Jungs bei Merlotte und Jasons Happening bei Bufort Norris’ Ur-Feier an Wildtartar gibt es alle Anzeichen dafür, dass diese Jungs schlechte Nachrichten sind.

Zurück in Jackson meldete sich Eric, der seinen Plan, das Massaker an seiner Familie zu rächen, unbedingt fortsetzen wollte, freiwillig, um dem preisbewussten Talbot Gesellschaft zu leisten, als Russell ging, um Sookie zu jagen. Es war sexy, aber nur von kurzer Dauer, da Talbot bald ein unerwartetes Ende fand, als Eric ihn pfähle.

In den Sookie-Nachrichten war es diese Woche ähnlicher. Sie schrie, weinte, las ein paar Gedanken, führte eine schroffe Unterhaltung mit Tara und flirtete mit Alcide innerhalb eines Tages, nachdem sie mit Bill Schluss gemacht hatte? Hm.

Alcide wurde nach Jackson zurückgerufen, um sich um einen Familiennotfall zu kümmern, der von Debbie inszeniert wurde, und überließ Sookie sich selbst. Als sie ein trauriges Sammelalbum durchblätterte, das ihrer Beziehung zu Bill gewidmet war, kam ihre Cousine Hadley direkt herein und überraschte sie. (Wirklich? Wenn Sie an Ihrem Küchentisch mit einer Schrotflinte an Ihrer Seite eine Reise in die Vergangenheit unternehmen würden, wäre das Verschließen Ihrer Türen nicht Ihre erste Sicherheitsmaßnahme? Seufz.)

Wie auch immer, Hadley kam mit einer Nachricht von Eric: Pass auf dich auf und vertraue Bill nicht. Dann floh sie in die Nacht, ihre Gedanken weinten und entschuldigten sich, weil sie die Wahrheit über Sookie denen enthüllte, die ihr Schaden zugefügt hatten.

Es dauerte nicht lange nach Hadleys Besuch, als Debbie als Teil von Russells Vorausteam auftauchte und mit zwei Werwölfen im Schlepptau zu Sookie schleppte. Debbie stürmte auf Sookie zu, und ein guter, altmodischer Mädchenkampf folgte, bevor Debbie aus dem Fenster schlüpfte, als Sookie die Gelegenheit nicht nutzte, sie zu töten.

Ich habe es geliebt, geliebt, dass Bill und Jessica aus dem Nichts auftauchen, um Sookie zu beschützen. Ihr Erfolg war nur von kurzer Dauer, als Russell bald auftauchte und Jessica kurzzeitig das Leben bedrohte, bevor er sie freiließ, um mit Bill zu mano a mano zu gehen.

Gerade als es schien, als hätte Russell Bill geleckt, verschwand er, als er Talbots Tod spürte. Die Szene im Casa Stackhouse endete vorhersehbar damit, dass Bill und Sookie sich wiedersehen und auf dem Boden ihres abgerissenen Schlafzimmers Make-up-Sex hatten. Schlummern.

Ein paar letzte Dinge im Haushalt: Lässt den neuen Charakter-Alarm ertönen! Merlotte's hat eine neue Kellnerin in Form von Holly Cleary, die Arlene überraschte, als sie richtig vermutete, dass sie ein weiteres Baby erwartete. Da ist definitiv was dran. Wir sagten auch noch einmal Hallo, vielleicht, zu jedermanns lieblings befangen Wackadoo Franklin. Daumen drücken, Leute!

Können Sie glauben, wie schnell diese Saison vergangen ist? Wir sprinten in Richtung Ziel mit nur noch vier Folgen. Was waren einige Ihrer Lieblingsmomente aus der Episode dieser Woche?


'True Blood's'-Bindungen, die binden

Wurde nach dem Ende von „True Blood“ gestern Abend noch jemand emotional durcheinander gebracht?

Sowohl traditionelle als auch nicht-traditionelle Familienbande standen im Mittelpunkt der Episode, und einige meiner Lieblingsszenen zeigten Bill und Jessica.

Nach seiner tränenreichen Trennung von Sookie kehrte Bill zum ersten Mal in dieser Saison auf das Gehöft von Compton zurück und ließ Jessica frei, da er sagte, er könne sich nicht mehr um sie kümmern. Dann schüttete sie ihr Herz aus und sagte, sie wolle nicht allein durch die Ewigkeit gehen.

Ihre Bitte traf Bill bei Bill, der vielleicht eine Gelegenheit sah, für Jessica das zu sein, was Lorena für ihn nicht sein konnte – eine Elternfigur und ein Erzieher statt ein Liebhaber und Komplizen. Später unterrichtete er Jessica in den Feinheiten des Vampirkampfes in einer großartigen Szene, die an den Showdown zwischen Morpheus und Neo Kung-Fu in „The Matrix“ erinnert.

Währenddessen suchten Jason und Eric diese Woche im Namen der Liebe und Rache für vergangene und gegenwärtige Beziehungen nach Ärger. Jason klatschte Hotshot zu, um Crystals Ehre zu verteidigen, als sie zusammengeschlagen vor seiner Tür auftauchte und verzweifelt dem Norris-Clan entkommen wollte.

Ich glaube nicht, dass ich die Katze aus dem Sack lasse, wenn ich sage, dass es klar ist, dass der Stammbaum der Norris keine Gabelung hat und dass sie irgendeine Art von Gestaltwandler sind, aber was? Zwischen dem unwillkommenen Auftritt der Norris-Jungs bei Merlotte und Jasons Happening bei Bufort Norris’ Ur-Feier am Reh-Tartar gibt es alle Anzeichen dafür, dass diese Jungs schlechte Nachrichten sind.

Zurück in Jackson meldete sich Eric, der seinen Plan, das Massaker an seiner Familie zu rächen, unbedingt fortsetzen wollte, freiwillig, um Talbot Gesellschaft zu leisten, als Russell ging, um Sookie zu jagen. Es war sexy, aber nur von kurzer Dauer, da Talbot bald ein unerwartetes Ende fand, als Eric ihn pfähle.

In den Sookie-Nachrichten war es diese Woche ähnlicher. Sie schrie, weinte, las ein paar Gedanken, führte eine schroffe Unterhaltung mit Tara und flirtete mit Alcide innerhalb eines Tages, nachdem sie mit Bill Schluss gemacht hatte? Hm.

Alcide wurde nach Jackson zurückgerufen, um sich um einen Familiennotfall zu kümmern, der von Debbie inszeniert wurde, und überließ Sookie sich selbst. Als sie ein trauriges Sammelalbum durchblätterte, das ihrer Beziehung zu Bill gewidmet war, kam ihre Cousine Hadley direkt herein und überraschte sie. (Wirklich? Wenn Sie an Ihrem Küchentisch mit einer Schrotflinte an Ihrer Seite eine Reise in die Vergangenheit unternehmen würden, wäre das Verschließen Ihrer Türen nicht Ihre erste Sicherheitsmaßnahme? Seufz.)

Jedenfalls kam Hadley mit einer Nachricht von Eric: Pass auf dich auf und vertraue Bill nicht. Dann floh sie in die Nacht, ihre Gedanken weinten und entschuldigten sich, weil sie die Wahrheit über Sookie denen enthüllte, die ihr Schaden zugefügt hatten.

Es dauerte nicht lange nach Hadleys Besuch, als Debbie als Teil von Russells Vorausteam auftauchte und mit zwei Werwölfen im Schlepptau zu Sookie schleppte. Debbie stürmte auf Sookie zu, und ein guter, altmodischer Mädchenkampf folgte, bevor Debbie aus dem Fenster schlüpfte, als Sookie die Gelegenheit nicht nutzte, sie zu töten.

Ich habe es geliebt, geliebt, dass Bill und Jessica aus dem Nichts auftauchen, um Sookie zu beschützen. Ihr Erfolg war nur von kurzer Dauer, als Russell bald auftauchte und Jessica kurzzeitig das Leben bedrohte, bevor er sie freiließ, um mit Bill zu mano a mano zu gehen.

Gerade als es schien, als hätte Russell Bill geleckt, verschwand er, als er Talbots Tod spürte. Die Szene im Casa Stackhouse endete vorhersehbar damit, dass Bill und Sookie sich wiedersehen und auf dem Boden ihres abgerissenen Schlafzimmers Make-up-Sex hatten. Schlummern.

Ein paar letzte Dinge im Haushalt: Lässt den neuen Charakter-Alarm ertönen! Merlotte's hat eine neue Kellnerin in Form von Holly Cleary, die Arlene überraschte, als sie richtig vermutete, dass sie ein weiteres Baby erwartete. Da ist definitiv was dran. Wir sagten auch noch einmal Hallo, vielleicht, zu jedermanns lieblings befangen Wackadoo Franklin. Daumen drücken, Leute!

Können Sie glauben, wie schnell diese Saison vergangen ist? Wir sprinten in Richtung Ziel mit nur noch vier Folgen. Was waren einige Ihrer Lieblingsmomente aus der Episode dieser Woche?


'True Blood's'-Bindungen, die binden

Wurde nach dem Ende von „True Blood“ gestern Abend noch jemand emotional durcheinander gebracht?

Sowohl traditionelle als auch nicht-traditionelle Familienbande standen im Mittelpunkt der Episode, und einige meiner Lieblingsszenen zeigten Bill und Jessica.

Nach seiner tränenreichen Trennung von Sookie kehrte Bill zum ersten Mal in dieser Saison auf das Gehöft von Compton zurück und ließ Jessica frei, da er sagte, er könne sich nicht mehr um sie kümmern. Dann schüttete sie ihr Herz aus und sagte, sie wolle nicht allein durch die Ewigkeit gehen.

Ihre Bitte traf Bill bei Bill, der vielleicht eine Gelegenheit sah, für Jessica das zu sein, was Lorena für ihn nicht sein konnte – eine Elternfigur und ein Erzieher statt ein Liebhaber und Komplizen. Später unterrichtete er Jessica in den Feinheiten des Vampirkampfes in einer großartigen Szene, die an den Showdown zwischen Morpheus und Neo Kung-Fu in „The Matrix“ erinnert.

Unterdessen suchten Jason und Eric diese Woche im Namen der Liebe und Rache für vergangene und gegenwärtige Beziehungen nach Ärger. Jason klatschte Hotshot zu, um Crystals Ehre zu verteidigen, als sie zusammengeschlagen vor seiner Tür auftauchte und verzweifelt versuchte, dem Norris-Clan zu entkommen.

Ich glaube nicht, dass ich die Katze aus dem Sack lasse, wenn ich sage, dass es klar ist, dass der Stammbaum der Norris keine Gabelung hat und dass sie irgendeine Art von Gestaltwandler sind, aber was? Zwischen dem unwillkommenen Auftritt der Norris-Jungs bei Merlotte und Jasons Happening bei Bufort Norris’ Ur-Feier an Wildtartar gibt es alle Anzeichen dafür, dass diese Jungs schlechte Nachrichten sind.

Zurück in Jackson meldete sich Eric, der seinen Plan, das Massaker an seiner Familie zu rächen, unbedingt fortsetzen wollte, freiwillig, um Talbot Gesellschaft zu leisten, als Russell ging, um Sookie zu jagen. Es war sexy, aber nur von kurzer Dauer, da Talbot bald ein unerwartetes Ende fand, als Eric ihn pfähle.

In den Sookie-Nachrichten war es diese Woche ähnlicher. Sie schrie, weinte, las ein paar Gedanken, führte eine schroffe Unterhaltung mit Tara und flirtete mit Alcide innerhalb eines Tages, nachdem sie mit Bill Schluss gemacht hatte? Hm.

Alcide wurde nach Jackson zurückgerufen, um sich um einen Familiennotfall zu kümmern, der von Debbie inszeniert wurde, und überließ Sookie sich selbst. Als sie ein trauriges Sammelalbum durchblätterte, das ihrer Beziehung zu Bill gewidmet war, kam ihre Cousine Hadley direkt herein und überraschte sie. (Wirklich? Wenn Sie an Ihrem Küchentisch mit einer Schrotflinte an Ihrer Seite eine Reise in die Vergangenheit unternehmen würden, wäre das Verschließen Ihrer Türen nicht Ihre erste Sicherheitsmaßnahme? Seufz.)

Wie auch immer, Hadley kam mit einer Nachricht von Eric: Pass auf dich auf und vertraue Bill nicht. Dann floh sie in die Nacht, ihre Gedanken weinten und entschuldigten sich, weil sie die Wahrheit über Sookie denen enthüllte, die ihr Schaden zugefügt hatten.

Es dauerte nicht lange nach Hadleys Besuch, als Debbie als Teil von Russells Vorausteam auftauchte und mit zwei Werwölfen im Schlepptau zu Sookie schleppte. Debbie stürmte auf Sookie zu, und ein guter, altmodischer Mädchenkampf folgte, bevor Debbie aus dem Fenster schlüpfte, als Sookie die Gelegenheit nicht nutzte, sie zu töten.

Ich habe es geliebt, geliebt, dass Bill und Jessica aus dem Nichts auftauchen, um Sookie zu beschützen. Ihr Erfolg war nur von kurzer Dauer, als Russell bald auftauchte und Jessica kurzzeitig das Leben bedrohte, bevor er sie freiließ, um mit Bill zu mano a mano zu gehen.

Gerade als es schien, als hätte Russell Bill geleckt, verschwand er, als er Talbots Tod spürte. Die Szene im Casa Stackhouse endete vorhersehbar damit, dass Bill und Sookie sich wiedersehen und auf dem Boden ihres abgerissenen Schlafzimmers Make-up-Sex hatten. Schlummern.

Ein paar letzte Dinge im Haushalt: Lässt den neuen Charakter-Alarm ertönen! Merlotte's hat eine neue Kellnerin in Form von Holly Cleary, die Arlene überraschte, als sie richtig vermutete, dass sie ein weiteres Baby erwartete. Da ist definitiv was dran. Wir sagten auch noch einmal Hallo, vielleicht, zu jedermanns lieblings befangen Wackadoo Franklin. Daumen drücken, Leute!

Können Sie glauben, wie schnell diese Saison vergangen ist? Wir sprinten in Richtung Ziel mit nur noch vier Folgen. Was waren einige Ihrer Lieblingsmomente aus der Episode dieser Woche?


'True Blood's'-Bindungen, die binden

Wurde nach dem Ende von „True Blood“ gestern Abend noch jemand emotional durcheinander gebracht?

Sowohl traditionelle als auch nicht-traditionelle Familienbande standen im Mittelpunkt der Episode, und einige meiner Lieblingsszenen zeigten Bill und Jessica.

Nach seiner tränenreichen Trennung von Sookie kehrte Bill zum ersten Mal in dieser Saison auf das Gehöft von Compton zurück und ließ Jessica frei, da er sagte, er könne sich nicht mehr um sie kümmern. Dann schüttete sie ihr Herz aus und sagte, sie wolle nicht allein durch die Ewigkeit gehen.

Ihre Bitte traf Bill bei Bill, der vielleicht eine Gelegenheit sah, für Jessica das zu sein, was Lorena für ihn nicht sein konnte – eine Elternfigur und ein Erzieher statt ein Liebhaber und Komplizen. Später unterrichtete er Jessica in den Feinheiten des Vampirkampfes in einer großartigen Szene, die an den Showdown zwischen Morpheus und Neo Kung-Fu in „The Matrix“ erinnert.

Währenddessen suchten Jason und Eric diese Woche im Namen der Liebe und Rache für vergangene und gegenwärtige Beziehungen nach Ärger. Jason klatschte Hotshot zu, um Crystals Ehre zu verteidigen, als sie zusammengeschlagen vor seiner Tür auftauchte und verzweifelt dem Norris-Clan entkommen wollte.

Ich glaube nicht, dass ich die Katze aus dem Sack lasse, wenn ich sage, dass es klar ist, dass der Stammbaum der Norris keine Gabelung hat und dass sie irgendeine Art von Gestaltwandler sind, aber was? Zwischen dem unwillkommenen Auftritt der Norris-Jungs bei Merlotte und Jasons Happening bei Bufort Norris’ Ur-Feier an Wildtartar gibt es alle Anzeichen dafür, dass diese Jungs schlechte Nachrichten sind.

Zurück in Jackson meldete sich Eric, der seinen Plan, das Massaker an seiner Familie zu rächen, unbedingt fortsetzen wollte, freiwillig, um dem preisbewussten Talbot Gesellschaft zu leisten, als Russell ging, um Sookie zu jagen. Es war sexy, aber nur von kurzer Dauer, da Talbot bald ein unerwartetes Ende fand, als Eric ihn pfähle.

In den Sookie-Nachrichten war es diese Woche ähnlicher. Sie schrie, weinte, las ein paar Gedanken, führte eine schroffe Unterhaltung mit Tara und flirtete mit Alcide innerhalb eines Tages, nachdem sie mit Bill Schluss gemacht hatte? Hm.

Alcide wurde nach Jackson zurückgerufen, um sich um einen Familiennotfall zu kümmern, der von Debbie inszeniert wurde, und überließ Sookie sich selbst. Als sie ein trauriges Sammelalbum durchblätterte, das ihrer Beziehung zu Bill gewidmet war, kam ihre Cousine Hadley direkt herein und überraschte sie. (Wirklich? Wenn Sie an Ihrem Küchentisch mit einer Schrotflinte an Ihrer Seite eine Reise in die Vergangenheit unternehmen würden, wäre das Verschließen Ihrer Türen nicht Ihre erste Sicherheitsmaßnahme? Seufz.)

Wie auch immer, Hadley kam mit einer Nachricht von Eric: Pass auf dich auf und vertraue Bill nicht. Dann floh sie in die Nacht, ihre Gedanken weinten und entschuldigten sich, weil sie die Wahrheit über Sookie denen enthüllte, die ihr Schaden zugefügt hatten.

Es dauerte nicht lange nach Hadleys Besuch, als Debbie als Teil von Russells Vorausteam auftauchte und mit zwei Werwölfen im Schlepptau zu Sookie schleppte. Debbie stürmte auf Sookie zu, und ein guter, altmodischer Mädchenkampf folgte, bevor Debbie aus dem Fenster schlüpfte, als Sookie die Gelegenheit nicht nutzte, sie zu töten.

Ich habe es geliebt, geliebt, dass Bill und Jessica aus dem Nichts auftauchen, um Sookie zu beschützen. Ihr Erfolg war nur von kurzer Dauer, als Russell bald auftauchte und Jessica kurzzeitig das Leben bedrohte, bevor er sie freiließ, um mit Bill zu mano a mano zu gehen.

Gerade als es schien, als hätte Russell Bill geleckt, verschwand er, als er Talbots Tod spürte. Die Szene im Casa Stackhouse endete vorhersehbar damit, dass Bill und Sookie sich wiedervereinten und auf dem Boden ihres abgerissenen Schlafzimmers Make-up-Sex hatten. Schlummern.

Ein paar letzte Dinge im Haushalt: Lässt den neuen Charakter-Alarm ertönen! Merlotte's hat eine neue Kellnerin in Form von Holly Cleary, die Arlene überraschte, als sie richtig vermutete, dass sie ein weiteres Baby erwartete. Da ist definitiv was dran. Wir sagten auch noch einmal Hallo, vielleicht, zu jedermanns lieblings befangen Wackadoo Franklin. Daumen drücken, Leute!

Können Sie glauben, wie schnell diese Saison vergangen ist? Wir sprinten in Richtung Ziel mit nur noch vier Folgen. Was waren einige Ihrer Lieblingsmomente aus der Episode dieser Woche?


'True Blood's'-Bindungen, die binden

Wurde nach dem Ende von „True Blood“ gestern Abend noch jemand emotional durcheinander gebracht?

Sowohl traditionelle als auch nicht-traditionelle Familienbande standen im Mittelpunkt der Episode, und einige meiner Lieblingsszenen zeigten Bill und Jessica.

Nach seiner tränenreichen Trennung von Sookie kehrte Bill zum ersten Mal in dieser Saison auf das Gehöft von Compton zurück und ließ Jessica frei, da er sagte, er könne sich nicht mehr um sie kümmern. Dann schüttete sie ihr Herz aus und sagte, sie wolle nicht allein durch die Ewigkeit gehen.

Ihre Bitte traf Bill bei Bill, der vielleicht eine Gelegenheit sah, für Jessica das zu sein, was Lorena für ihn nicht sein konnte – eine Elternfigur und ein Erzieher statt ein Liebhaber und Komplizen. Später unterrichtete er Jessica in den Feinheiten des Vampirkampfes in einer großartigen Szene, die an den Showdown zwischen Morpheus und Neo Kung-Fu in „The Matrix“ erinnert.

Unterdessen suchten Jason und Eric diese Woche im Namen der Liebe und Rache für vergangene und gegenwärtige Beziehungen nach Ärger. Jason klatschte Hotshot zu, um Crystals Ehre zu verteidigen, als sie zusammengeschlagen vor seiner Tür auftauchte und verzweifelt versuchte, dem Norris-Clan zu entkommen.

Ich glaube nicht, dass ich die Katze aus dem Sack lasse, wenn ich sage, dass es klar ist, dass der Stammbaum der Norris keine Gabelung hat und dass sie irgendeine Art von Gestaltwandler sind, aber was? Zwischen dem unwillkommenen Auftritt der Norris-Jungs bei Merlotte und Jasons Happening bei Bufort Norris’ Ur-Feier an Wildtartar gibt es alle Anzeichen dafür, dass diese Jungs schlechte Nachrichten sind.

Zurück in Jackson meldete sich Eric, der seinen Plan, das Massaker an seiner Familie zu rächen, unbedingt fortsetzen wollte, freiwillig, um Talbot Gesellschaft zu leisten, als Russell ging, um Sookie zu jagen. Es war sexy, aber nur von kurzer Dauer, da Talbot bald ein unerwartetes Ende fand, als Eric ihn pfähle.

In den Sookie-Nachrichten war es diese Woche ähnlicher. Sie schrie, weinte, las ein paar Gedanken, führte eine schroffe Unterhaltung mit Tara und flirtete mit Alcide innerhalb eines Tages, nachdem sie mit Bill Schluss gemacht hatte? Hm.

Alcide wurde nach Jackson zurückgerufen, um sich um einen Familiennotfall zu kümmern, der von Debbie inszeniert wurde, und überließ Sookie sich selbst. Als sie ein trauriges Sammelalbum durchblätterte, das ihrer Beziehung zu Bill gewidmet war, kam ihre Cousine Hadley direkt herein und überraschte sie. (Wirklich? Wenn Sie an Ihrem Küchentisch mit einer Schrotflinte an Ihrer Seite eine Reise in die Vergangenheit unternehmen würden, wäre das Verschließen Ihrer Türen nicht Ihre erste Sicherheitsmaßnahme? Seufz.)

Jedenfalls kam Hadley mit einer Nachricht von Eric: Pass auf dich auf und vertraue Bill nicht. Dann floh sie in die Nacht, ihre Gedanken weinten und entschuldigten sich, weil sie die Wahrheit über Sookie denen enthüllte, die ihr Schaden zugefügt hatten.

Es dauerte nicht lange nach Hadleys Besuch, als Debbie als Teil von Russells Vorausteam auftauchte und mit zwei Werwölfen im Schlepptau zu Sookie schleppte. Debbie stürmte auf Sookie zu, und ein guter, altmodischer Mädchenkampf folgte, bevor Debbie aus dem Fenster schlüpfte, als Sookie die Gelegenheit nicht nutzte, sie zu töten.

Ich habe es geliebt, geliebt, dass Bill und Jessica aus dem Nichts auftauchen, um Sookie zu beschützen. Ihr Erfolg war nur von kurzer Dauer, als Russell bald auftauchte und Jessica kurzzeitig das Leben bedrohte, bevor er sie freiließ, um mit Bill zu mano a mano zu gehen.

Gerade als es schien, als hätte Russell Bill geleckt, verschwand er, als er Talbots Tod spürte. Die Szene im Casa Stackhouse endete vorhersehbar damit, dass Bill und Sookie sich wiedervereinten und auf dem Boden ihres abgerissenen Schlafzimmers Make-up-Sex hatten. Schlummern.

Ein paar letzte Dinge im Haushalt: Lässt den neuen Charakter-Alarm ertönen! Merlotte's hat eine neue Kellnerin in Form von Holly Cleary, die Arlene überraschte, als sie richtig vermutete, dass sie ein weiteres Baby erwartete. Da ist definitiv was dran. Wir sagten auch noch einmal Hallo, vielleicht, zu jedermanns liebsten befangen Wackadoo Franklin. Daumen drücken, Leute!

Können Sie glauben, wie schnell diese Saison vergangen ist? Wir sprinten in Richtung Ziel mit nur noch vier Folgen. Was waren einige Ihrer Lieblingsmomente aus der Episode dieser Woche?


'True Blood's'-Bindungen, die binden

Wurde nach dem Ende von „True Blood“ gestern Abend noch jemand emotional durcheinander gebracht?

Sowohl traditionelle als auch nicht-traditionelle Familienbande standen im Mittelpunkt der Episode, und einige meiner Lieblingsszenen zeigten Bill und Jessica.

Nach seiner tränenreichen Trennung von Sookie kehrte Bill zum ersten Mal in dieser Saison auf das Gehöft von Compton zurück und ließ Jessica frei, da er sagte, er könne sich nicht mehr um sie kümmern. Dann schüttete sie ihr Herz aus und sagte, sie wolle nicht allein durch die Ewigkeit gehen.

Ihre Bitte traf Bill bei Bill, der vielleicht eine Gelegenheit sah, für Jessica das zu sein, was Lorena für ihn nicht sein konnte – eine Elternfigur und ein Erzieher statt ein Liebhaber und Komplizen. Später unterrichtete er Jessica in den Feinheiten des Vampirkampfes in einer großartigen Szene, die an den Showdown zwischen Morpheus und Neo Kung-Fu in „The Matrix“ erinnert.

Unterdessen suchten Jason und Eric diese Woche im Namen der Liebe und Rache für vergangene und gegenwärtige Beziehungen nach Ärger. Jason klatschte Hotshot zu, um Crystals Ehre zu verteidigen, als sie zusammengeschlagen vor seiner Tür auftauchte und verzweifelt dem Norris-Clan entkommen wollte.

Ich glaube nicht, dass ich die Katze aus dem Sack lasse, wenn ich sage, dass es klar ist, dass der Stammbaum der Norris keine Gabelung hat und dass sie irgendeine Art von Gestaltwandler sind, aber was? Zwischen dem unwillkommenen Auftritt der Norris-Jungs bei Merlotte und Jasons Happening bei Bufort Norris’ Ur-Feier an Wildtartar gibt es alle Anzeichen dafür, dass diese Jungs schlechte Nachrichten sind.

Zurück in Jackson meldete sich Eric, der seinen Plan, das Massaker an seiner Familie zu rächen, unbedingt fortsetzen wollte, freiwillig, um dem preisbewussten Talbot Gesellschaft zu leisten, als Russell ging, um Sookie zu jagen. Es war sexy, aber nur von kurzer Dauer, da Talbot bald ein unerwartetes Ende fand, als Eric ihn pfähle.

In den Sookie-Nachrichten war es diese Woche ähnlicher. Sie schrie, weinte, las ein paar Gedanken, führte eine schroffe Unterhaltung mit Tara und flirtete mit Alcide innerhalb eines Tages, nachdem sie mit Bill Schluss gemacht hatte? Hm.

Alcide wurde nach Jackson zurückgerufen, um sich um einen Familiennotfall zu kümmern, der von Debbie inszeniert wurde, und überließ Sookie sich selbst. Als sie ein trauriges Sammelalbum durchblätterte, das ihrer Beziehung zu Bill gewidmet war, kam ihre Cousine Hadley direkt herein und überraschte sie. (Wirklich? Wenn Sie an Ihrem Küchentisch mit einer Schrotflinte an Ihrer Seite eine Reise in die Vergangenheit unternehmen würden, wäre das Verschließen Ihrer Türen nicht Ihre erste Sicherheitsmaßnahme? Seufz.)

Wie auch immer, Hadley kam mit einer Nachricht von Eric: Pass auf dich auf und vertraue Bill nicht. Dann floh sie in die Nacht, ihre Gedanken weinten und entschuldigten sich, weil sie die Wahrheit über Sookie denen enthüllte, die ihr Schaden zugefügt hatten.

Es dauerte nicht lange nach Hadleys Besuch, als Debbie als Teil von Russells Vorausteam auftauchte und mit zwei Werwölfen im Schlepptau zu Sookie schleppte. Debbie stürmte auf Sookie zu, und ein guter, altmodischer Mädchenkampf folgte, bevor Debbie aus dem Fenster schlüpfte, als Sookie die Gelegenheit nicht nutzte, sie zu töten.

Ich habe es geliebt, geliebt, dass Bill und Jessica aus dem Nichts auftauchen, um Sookie zu beschützen. Ihr Erfolg war nur von kurzer Dauer, als Russell bald auftauchte und Jessica kurzzeitig das Leben bedrohte, bevor er sie freiließ, um mit Bill zu mano a mano zu gehen.

Gerade als es schien, als hätte Russell Bill geleckt, verschwand er, als er Talbots Tod spürte. Die Szene im Casa Stackhouse endete vorhersehbar damit, dass Bill und Sookie sich wiedervereinten und auf dem Boden ihres abgerissenen Schlafzimmers Make-up-Sex hatten. Schlummern.

Ein paar letzte Dinge im Haushalt: Lässt den neuen Charakter-Alarm ertönen! Merlotte's hat eine neue Kellnerin in Form von Holly Cleary, die Arlene überraschte, als sie richtig vermutete, dass sie ein weiteres Baby erwartete. Da ist definitiv was dran. Wir sagten auch noch einmal Hallo, vielleicht, zu jedermanns lieblings befangen Wackadoo Franklin. Daumen drücken, Leute!

Können Sie glauben, wie schnell diese Saison vergangen ist? Wir sprinten in Richtung Ziel mit nur noch vier Folgen. What were some of your favorite moments from this week’s episode?


'True Blood's' ties that bind

Was anyone else put through the emotional wringer after “True Blood” ended last night?

Both traditional and non-traditional family ties were at the heart of the episode, and some of my favorite scenes featured Bill and Jessica.

After his tearful breakup with Sookie, Bill returned to the Compton homestead for the first time this season and released Jessica, saying he could no longer care for her. She then poured her heart out, saying she didn’t want to go through eternity alone.

Her plea struck a chord with Bill, who perhaps saw an opportunity to be to Jessica what Lorena could not be to him – a parental figure and an educator rather than a lover and partner in crime. He later went about schooling Jessica in the finer points of vampire combat in a great scene reminiscent of the Morpheus versus Neo kung-fu showdown in “The Matrix.”

Meanwhile, Jason and Eric went looking for trouble this week in the name of love and vengeance for relationships past and present. Jason hightailed it to Hotshot to defend Crystal’s honor when she showed up at his door beaten up and desperate to escape the Norris clan.

I don’t think I’m letting the cat out of the bag when I say that it’s clear the Norris family tree doesn’t fork and that they’re shape-shifters of some kind, but what? Between the Norris boys’ unwelcome appearance at Merlotte’s and Jason’s happening upon Bufort Norris’ primal feasting on venison tartare, there’s every indication that these guys are bad news.

Back in Jackson, Eric, eager to continue on with his plan to avenge the massacre of his family, volunteered to keep the fussbudgety Talbot company when Russell left to hunt Sookie down. It was sexy but short-lived, as Talbot soon met an unexpected end when Eric staked him.

In Sookie news, it was more of the same this week. She screamed, cried, read a few minds, had a brusque conversation with Tara and flirted with Alcide within what, a day of breaking up with Bill? Humph.

Alcide was called back to Jackson to tend to a family emergency engineered by Debbie, leaving Sookie to her own devices. As she thumbed through a sad scrapbook devoted to her relationship with Bill, her cousin Hadley breezed right in, surprising her. (Really? If you were sitting at your kitchen table taking a trip down memory lane with a shotgun at your side, wouldn’t locking your doors be your first measure of security? Sigh.)

Anyhow, Hadley came with a message from Eric: watch yourself and don’t trust Bill. She then fled into the night, her thoughts tearful and apologetic over revealing the truth about Sookie to those who meant her harm.

It wasn’t long after Hadley’s visit that Debbie appeared as part of Russell’s advance team, lumbering up to Sookie’s with two fellow werewolves in tow. Debbie made a beeline for Sookie, and a good old-fashioned girl fight ensued before Debbie slipped out the window when Sookie didn’t take advantage of the opportunity she had to kill her.

I loved, LOVED Bill and Jessica’s appearing out of nowhere to protect Sookie. Their success was short-lived as Russell soon appeared, briefly threatening Jessica’s life before turning her loose to go mano a mano with Bill.

Just as it seemed that Russell had Bill licked, he vanished upon sensing Talbot’s demise. The scene at Casa Stackhouse ended predictably with Bill and Sookie reuniting and having make-up sex on the floor of her demolished bedroom. Snooze.

A few final bits of housekeeping: Sound the new character alarm! Merlotte’s has a new waitress in the form of Holly Cleary, who caught Arlene by surprise when she correctly surmised that she was expecting another baby. There’s definitely something up there. We also said hello again, maybe, to everyone’s favorite befanged wackadoo Franklin. Fingers crossed, you guys!

Can you believe how quickly this season has flown by? We’re sprinting toward the finish with only four episodes remaining. What were some of your favorite moments from this week’s episode?


'True Blood's' ties that bind

Was anyone else put through the emotional wringer after “True Blood” ended last night?

Both traditional and non-traditional family ties were at the heart of the episode, and some of my favorite scenes featured Bill and Jessica.

After his tearful breakup with Sookie, Bill returned to the Compton homestead for the first time this season and released Jessica, saying he could no longer care for her. She then poured her heart out, saying she didn’t want to go through eternity alone.

Her plea struck a chord with Bill, who perhaps saw an opportunity to be to Jessica what Lorena could not be to him – a parental figure and an educator rather than a lover and partner in crime. He later went about schooling Jessica in the finer points of vampire combat in a great scene reminiscent of the Morpheus versus Neo kung-fu showdown in “The Matrix.”

Meanwhile, Jason and Eric went looking for trouble this week in the name of love and vengeance for relationships past and present. Jason hightailed it to Hotshot to defend Crystal’s honor when she showed up at his door beaten up and desperate to escape the Norris clan.

I don’t think I’m letting the cat out of the bag when I say that it’s clear the Norris family tree doesn’t fork and that they’re shape-shifters of some kind, but what? Between the Norris boys’ unwelcome appearance at Merlotte’s and Jason’s happening upon Bufort Norris’ primal feasting on venison tartare, there’s every indication that these guys are bad news.

Back in Jackson, Eric, eager to continue on with his plan to avenge the massacre of his family, volunteered to keep the fussbudgety Talbot company when Russell left to hunt Sookie down. It was sexy but short-lived, as Talbot soon met an unexpected end when Eric staked him.

In Sookie news, it was more of the same this week. She screamed, cried, read a few minds, had a brusque conversation with Tara and flirted with Alcide within what, a day of breaking up with Bill? Humph.

Alcide was called back to Jackson to tend to a family emergency engineered by Debbie, leaving Sookie to her own devices. As she thumbed through a sad scrapbook devoted to her relationship with Bill, her cousin Hadley breezed right in, surprising her. (Really? If you were sitting at your kitchen table taking a trip down memory lane with a shotgun at your side, wouldn’t locking your doors be your first measure of security? Sigh.)

Anyhow, Hadley came with a message from Eric: watch yourself and don’t trust Bill. She then fled into the night, her thoughts tearful and apologetic over revealing the truth about Sookie to those who meant her harm.

It wasn’t long after Hadley’s visit that Debbie appeared as part of Russell’s advance team, lumbering up to Sookie’s with two fellow werewolves in tow. Debbie made a beeline for Sookie, and a good old-fashioned girl fight ensued before Debbie slipped out the window when Sookie didn’t take advantage of the opportunity she had to kill her.

I loved, LOVED Bill and Jessica’s appearing out of nowhere to protect Sookie. Their success was short-lived as Russell soon appeared, briefly threatening Jessica’s life before turning her loose to go mano a mano with Bill.

Just as it seemed that Russell had Bill licked, he vanished upon sensing Talbot’s demise. The scene at Casa Stackhouse ended predictably with Bill and Sookie reuniting and having make-up sex on the floor of her demolished bedroom. Snooze.

A few final bits of housekeeping: Sound the new character alarm! Merlotte’s has a new waitress in the form of Holly Cleary, who caught Arlene by surprise when she correctly surmised that she was expecting another baby. There’s definitely something up there. We also said hello again, maybe, to everyone’s favorite befanged wackadoo Franklin. Fingers crossed, you guys!

Can you believe how quickly this season has flown by? We’re sprinting toward the finish with only four episodes remaining. What were some of your favorite moments from this week’s episode?


'True Blood's' ties that bind

Was anyone else put through the emotional wringer after “True Blood” ended last night?

Both traditional and non-traditional family ties were at the heart of the episode, and some of my favorite scenes featured Bill and Jessica.

After his tearful breakup with Sookie, Bill returned to the Compton homestead for the first time this season and released Jessica, saying he could no longer care for her. She then poured her heart out, saying she didn’t want to go through eternity alone.

Her plea struck a chord with Bill, who perhaps saw an opportunity to be to Jessica what Lorena could not be to him – a parental figure and an educator rather than a lover and partner in crime. He later went about schooling Jessica in the finer points of vampire combat in a great scene reminiscent of the Morpheus versus Neo kung-fu showdown in “The Matrix.”

Meanwhile, Jason and Eric went looking for trouble this week in the name of love and vengeance for relationships past and present. Jason hightailed it to Hotshot to defend Crystal’s honor when she showed up at his door beaten up and desperate to escape the Norris clan.

I don’t think I’m letting the cat out of the bag when I say that it’s clear the Norris family tree doesn’t fork and that they’re shape-shifters of some kind, but what? Between the Norris boys’ unwelcome appearance at Merlotte’s and Jason’s happening upon Bufort Norris’ primal feasting on venison tartare, there’s every indication that these guys are bad news.

Back in Jackson, Eric, eager to continue on with his plan to avenge the massacre of his family, volunteered to keep the fussbudgety Talbot company when Russell left to hunt Sookie down. It was sexy but short-lived, as Talbot soon met an unexpected end when Eric staked him.

In Sookie news, it was more of the same this week. She screamed, cried, read a few minds, had a brusque conversation with Tara and flirted with Alcide within what, a day of breaking up with Bill? Humph.

Alcide was called back to Jackson to tend to a family emergency engineered by Debbie, leaving Sookie to her own devices. As she thumbed through a sad scrapbook devoted to her relationship with Bill, her cousin Hadley breezed right in, surprising her. (Really? If you were sitting at your kitchen table taking a trip down memory lane with a shotgun at your side, wouldn’t locking your doors be your first measure of security? Sigh.)

Anyhow, Hadley came with a message from Eric: watch yourself and don’t trust Bill. She then fled into the night, her thoughts tearful and apologetic over revealing the truth about Sookie to those who meant her harm.

It wasn’t long after Hadley’s visit that Debbie appeared as part of Russell’s advance team, lumbering up to Sookie’s with two fellow werewolves in tow. Debbie made a beeline for Sookie, and a good old-fashioned girl fight ensued before Debbie slipped out the window when Sookie didn’t take advantage of the opportunity she had to kill her.

I loved, LOVED Bill and Jessica’s appearing out of nowhere to protect Sookie. Their success was short-lived as Russell soon appeared, briefly threatening Jessica’s life before turning her loose to go mano a mano with Bill.

Just as it seemed that Russell had Bill licked, he vanished upon sensing Talbot’s demise. The scene at Casa Stackhouse ended predictably with Bill and Sookie reuniting and having make-up sex on the floor of her demolished bedroom. Snooze.

A few final bits of housekeeping: Sound the new character alarm! Merlotte’s has a new waitress in the form of Holly Cleary, who caught Arlene by surprise when she correctly surmised that she was expecting another baby. There’s definitely something up there. We also said hello again, maybe, to everyone’s favorite befanged wackadoo Franklin. Fingers crossed, you guys!

Can you believe how quickly this season has flown by? We’re sprinting toward the finish with only four episodes remaining. What were some of your favorite moments from this week’s episode?


Schau das Video: True Blood was kinda dumb.. (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Voodoogor

    Ich denke, er liegt falsch. Ich bin sicher. Lassen Sie uns versuchen, darüber zu diskutieren. Schreib mir per PN.

  2. Akub

    Wunderbare, sehr gute Nachricht

  3. Eliseo

    Sehr schnelle Antwort :)

  4. Grolmaran

    Ich entschuldige mich dafür, dass ich Sie unterbrochen habe, aber meiner Meinung nach gibt es eine andere Möglichkeit, das Problem zu lösen.

  5. Reshef

    Du hast nicht recht. Ich bin versichert. Schreiben Sie mir in PM.

  6. Corin

    Sie liegen falsch. Ich schlage vor, darüber zu diskutieren. Schreiben Sie mir in PM, es spricht mit Ihnen.



Eine Nachricht schreiben