Neue Rezepte

Der im Laden gekaufte Grünsaft-Geschmackstest

Der im Laden gekaufte Grünsaft-Geschmackstest


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Grüner Saft – wir hören schon seit geraumer Zeit davon, kaufen ihn oder verzichten ganz darauf, Gwyneth Paltrow schwört darauf, die New York Times hat mehrmals über das grüne Zeug berichtet, und unzählige Gesundheitsmagazine haben den grünen vorgestellt Flaschen auf ihren Deckeln. Da ist ein 258 Milliarden US-Dollar Der US-Markt für alkoholfreie Getränke und der Sektor der grünen Säfte macht 3,4 Milliarden US-Dollar des Marktes aus (Stand letztes Jahr). Aber wir müssen nur wissen: Was ist das Beste für Sie – und schmeckt am besten? Hat Selbstgemachtes einen Vorteil gegenüber im Laden gekauften? Und was ist überhaupt Kaltpressen?

Klicken Sie weiter, um die Diashow zum Geschmackstest des im Laden gekauften grünen Safts anzuzeigen

Natürlich waren grüne Säfte nicht immer so ein Hit an der Saftbar oder in Geschäften; Warum sind diese Säfte plötzlich beliebt oder scheinbar trendy geworden? Experten sagen, dass dies der sich ständig verändernden Esskultur von heute zu verdanken ist. "Weil wir in einer zunehmend giftigen Welt leben, ist die Notwendigkeit einer Entgiftung allgemein bekannt", sagt Dr. Ruthie Harper, die bei CBS erschienen ist Die Ärzte und Guten Morgen AmerikanerA. "Entsaften ist eine schnelle und einfache Möglichkeit für Menschen, sich zu entgiften. Kombinieren Sie dies mit der Fähigkeit des Entsaftens, schnell ein paar Pfunde zu verlieren, und es ist zu einer beliebten Methode geworden, Ihre Gesundheit zu verbessern und Gewicht zu verlieren."

Aber die Frage bleibt, ob es besser ist, Saft im Laden zu kaufen, oder mach es zu hause. Ein Nachteil von im Laden gekauften Säften ist natürlich die Frische des Produkts. "Wenn Sie sich für den Kauf von abgepackten Säften entscheiden, empfehle ich Ihnen immer, in die Flasche zu schauen", erklärt Melissa Freedman, die Schöpferin von Cleanse Chick und zertifizierte Gesundheitstrainerin. „Wenn Sie sehen, dass die gesamte Farbe auf den Boden gefallen ist, ist der Saft nicht so frisch wie er sein kann … [Sie sollten] in Betracht ziehen, zu einem lokalen Presssaftstandort zu gehen.“ Ein weiterer Faktor, den Sie beim Kauf von Saft im Geschäft berücksichtigen sollten: Zusatzstoffe. „Im Laden gekaufte Säfte können oft Zusatzstoffe enthalten, die dazu beitragen, dass sie länger frisch bleiben“, sagt Justine Thorner, staatlich geprüfte Gesundheitstrainerin und Yogalehrerin. "Vertraue niemals einem Saft, der eine Haltbarkeit von mehr als einer Woche hat." Wie viele Experten glaubt Freedman, dass das Entsaften zu Hause die gesündeste Option ist. "Ich denke, es ist besser, es zu Hause zu machen, weil man die Qualität der Zutaten und die Frische des Saftes kennt."

Denken Sie daran, dass es verschiedene Arten, Größen, Geschmacksrichtungen und Methoden für grüne Säfte gibt. Kaltpressung bedeutet, dass der Saft durch Zerkleinern des Obstes oder Gemüses und anschließendes Pressen gewonnen wird, um die höchste Saftausbeute zu erzielen. Dies geschieht alles in einer kalten Umgebung, damit keine Nährstoffe im Obst oder Gemüse beschädigt werden und Enzyme intakt bleiben. Pasteurisierung bedeutet, dass der Saft erhitzt wird, um Bakterien, Schimmelpilze und unerwünschte Organismen abzutöten. Viele Säfte, nicht nur grüne Säfte, werden pasteurisiert, weil dies die Haltbarkeit eines Produkts verlängert. Eine andere Methode wird Hochdruckpascalisation (HPP) genannt, die Hochdruckkammern anstelle von Hitze verwendet, um das Bakterienwachstum zu hemmen; HPP verlängert natürlich auch die Haltbarkeit. Je nachdem, welche Marke (und welchen Preis Sie zu zahlen bereit sind) wird Ihr Saft höchstwahrscheinlich nach einer dieser Methoden verarbeitet.

Im Laden gekaufte grüne Säfte können erscheinen wie ein neues Konzept, aber tatsächlich gibt es einige von ihnen schon länger als man denkt. Evolution Fresh wurde 1993 auf den Markt gebracht und begann vom ersten Tag an mit der Herstellung der grünen Säfte. Heute ist das Unternehmen im Besitz von Starbucks, vertreibt aber neben den Starbucks-Standorten immer noch viele Reformhäuser. Naked und Odwalla haben beide vor fast 30 Jahren mit dem Entsaften begonnen.

Da wir immer noch hoffen, unsere Bikinis noch lange nach dem Labor Day behalten zu können, haben wir uns entschlossen, mehrere im Laden gekaufte grüne Säfte zu testen – schließlich hat nicht jeder die Zeit, zu Hause zu hacken, zu mixen, zu pürieren und Saft herzustellen. Trotz unserer eigenen Geschmacksnerven (und Tapferkeit, für diejenigen von uns, die bereit waren, für diese Untersuchung Säfte in allen Grüntönen zu trinken), heißt das nicht, dass diese 10 im Laden gekauften grünen Saftmarken schlecht für Sie sind. "Ich glaube das hausgemachte Säfte sind besser als gekaufte, weil sie frischer sind und man genau weiß, was drin ist", sagt Thorner. "Ich würde jedoch empfehlen, einen Saft einer Eigenmarke zu trinken, anstatt gar nicht zu entsaften."

Klicken Sie weiter um herauszufinden, welcher in Flaschen abgefüllter grüner Saft für Ihre Ernährung und Geschmacksknospen geeignet ist.


5 Tipps zur Auswahl eines gesunden grünen Safts

Um einen gesunden grünen Saft zu wählen, müssen Sie sicherstellen, dass er alle gesunden Zutaten in der richtigen Menge enthält. In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber.

Grüner Saft ist heutzutage sehr beliebt, weil immer mehr Menschen gesundheitsbewusst werden.

Der Trend zu grünen Säften begann zunächst mit hausgemachten, gesunden Zutaten. Aber jetzt wird es in Massenproduktion hergestellt und ist zu erschwinglichen Preisen erhältlich.

Ein Versagen der Massenproduktion besteht jedoch darin, dass große Unternehmen die Qualität ihrer Getränke oft nicht aufrechterhalten. Da grüner Saft als gesunde Wahl verkauft wird, sollte er gesunde Inhaltsstoffe haben.

In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie man gesunde grüne Säfte wählt. Aber vorher prüfen wir, ob authentische grüne Säfte dem Hype tatsächlich gerecht werden.


Finden Sie grüne Saftzutaten, die nicht nach "Grünen" schmecken

Sie können Ihren Geist - und Ihre Geschmacksknospen - umschulen, um sich gesund zu ernähren.

Sie haben heute die Möglichkeit, eine leckere Mischung zu finden, die Ihnen gefällt und das grüne Saftleben zu beginnen, das Sie sich so wünschen (denn seien wir mal ehrlich, wer möchte nicht ein verbessertes Immunsystem, weniger Zahnarzttermine - Tschüss verarbeiteter Zucker - und etwas abwerfen Fett?)

Es ist zu 100% möglich, einen grünen Saft zu hacken nichtschmecken wie „Gras im Glas“ und verbessern Sie Ihren Lebensstil.

Nebenwirkungen können eine schlankere Taille, mehr Energie, bessere Haut, weißere Zähne und natürlich unterstützte Leberrücksetzung sein, die Ihnen hilft, länger zu bleiben.


Grapefruitsaft | Geschmackstest

Es ist die Jahreszeit, um viel Zitrus zu essen und zu trinken. Grapefruit ist ein guter Freund von uns: sauer und spritzig mit einer unterschwelligen Süße. Obwohl es das ganze Jahr über erhältlich ist, fühlt es sich immer besonders tugendhaft an, all diese erfrischend sauren, mit Vitamin C gefüllten Säfte während der kalten Wintermonate zu schlürfen.

Und da Sie manchmal das Grapefruit-Erlebnis haben möchten, ohne sich mit einem wählerischen kleinen Messer zu beschäftigen, um die ganze verdammte Frucht zu segmentieren, Wir haben 12 verschiedene Säfte probiert das Beste zu finden. (Anmerkung: das war nicht ein Spaziergang im Park für unsere sauren Geschmacksknospen.)

Die Anwärter

Wir haben 11 Marken probiert, die landesweit von führenden Lebensmittelketten erhältlich sind. Wir haben auch einen unserer eigenen hinzugefügt: eine frisch gepresste Charge, die bei SEHQ hergestellt wurde, um zu sehen, wie sie im Vergleich zu den im Laden gekauften Optionen ist.

  • Vollwertkost 2 Sorten (wholefoodsmarket.com)
  • Trader Joes 2 Sorten (traderjoes.com)
  • Tropicana 2 Sorten (tropicana.com)
  • Natalie's Orchid Island Juice Company (orchidislandjuice.com)
  • Einfach Saft (einfach Orangensaft)
  • Ozeanspray (ozeanspray.com)
  • Floridas Natur (floridasnatural.com)
  • Apfel und Eva (appleandeve.com)

Das Kriterium

Bei dieser Blindverkostung suchten wir nach einem säuerlichen, frisch schmeckenden Saft, der mit etwas natürlicher Süße ausbalanciert ist. Viele von uns sind Pulp-Fans und denken, dass es zum frisch schmeckenden Erlebnis beiträgt, während andere (und ich habe euch nie wirklich verstanden) sich nicht für die Fruchtfleischfetzen interessieren. Wir haben sowohl Zellstoff- als auch Nichtzellstoffsorten aufgenommen.

Da wir einen guten Überblick über das Marktangebot erhalten wollten, haben wir sowohl pasteurisierte als auch nicht pasteurisierte Säfte aufgenommen (obwohl wir nur zwei nicht pasteurisierte Säfte finden konnten: einen im Kühlschrank von Whole Foods und Natalies Orchid Island) und sogar ein paar Saftmischungen (die andere Säfte als Grapefruit enthielten).

Verkoster probierten die Säfte frisch aus dem Kühlschrank in verschiedenen, zufälligen Reihenfolgen.

Die Ergebnisse

Wie wir uns vorstellen konnten, schmeckten die nicht pasteurisierten Säfte frisch auf unserer Zunge. Durch Pasteurisieren wird der Saft erhitzt, um Mikroorganismen abzutöten, die ihn verderben könnten, wodurch die Haltbarkeit verlängert wird. Selbst die kurzzeitig pasteurisierten Säfte (hohe Temperatur, kurze Zeit) in der Nähe der Gemüseabteilung oder im Kühlregal schmeckten nicht ganz so knackig und robust wie die Rohsäfte.

Auch die Saftmischungen, oft eine Mischung aus Trauben-, Apfel- und Grapefruitsaft, haben uns nicht gefallen. Sie schmecken wie eine große necken. Wenn etwas mit "Grapefruit" gekennzeichnet ist, erwarten Sie einen zitrusartigen Geschmack, nicht Kool-Aid. Sie haben viel mehr Zucker (ca. 50% mehr), was auch ihre Haltbarkeit verlängert, ihnen aber diesen sirupartig süßen Geschmack verleiht.

#1. Serious isst Office-Squeezed (7,75 / 10)

SE Intern Aaron hat dies am Morgen unserer Verkostung selbst gequetscht. Es wurde nichts zusätzliches hinzugefügt, nur ganze Grapefruits, die auf der anderen Straßenseite von unserem Büro gekauft wurden. Verkoster stellten fest: "wow, schmeckt frisch!" (Ha, wie genau von ihnen.)

Dieses "echte Zeug" war sanft herb und natürlich süß schmeckend. Sehr ausgewogen – kein einziger Geschmack dominiert. Es hatte auch nicht diesen künstlichen rosa-limonaden-rosa Farbton. Wenn Sie die ganze Grapefruit und die Kraft des Oberkörpers haben und den Geschmack von Grapefruits wirklich mögen, lautet die Lektion hier SIY (drücken Sie es selbst).

#2. 365 Vollwertkost, nicht pasteurisiert (7,25 / 10)

Nach all unseren Einkäufen war dies der einzige nicht pasteurisierte, frisch gepresste Saft, den wir dort finden konnten. Das "Trink-by"-Datum kommt früher als die pasteurisierten Säfte, sodass Sie nicht so viel Zeit haben, ihn zu trinken, aber wenn Sie vorhaben, ihn in den nächsten Tagen wieder zu schlucken, tun Sie sich selbst einen Gefallen und Kauf das. "Yum, auch wenn ich Brei hasse", sagte ein Verkoster. Es gibt viele Zitrusschnitzel im Umlauf. Geschmeidig, nicht zu faltig und ungefähr so ​​frisch wie das gepresste Zeug im Büro.

#3. Trader Joe's 100% Florida Grapefruit (6,5 / 10)

"Schwül," sagte ein Verkoster. Auch hier sollten Sie breiig erwarten. Es ist ein bisschen süßer, wir wünschten, es wäre ein bisschen mehr Bitterkeit. Schmeckt frisch gepresst nicht ganz so robust wie die beiden oben genannten.

#4. Tropicana Pure Premium (6,25 / 10)

"Glaubhaft Grapefruit", sagte ein Verkoster. Es hat eine sanfte Bitterkeit. Ziemlich sauer mit etwas Honigsüße im Hintergrund.

#5. Natalie's Orchid Island Juice Company (5.375 / 10)

Wir konnten nur die klitzekleinen Flaschen (acht Unzen, aber sehen sie nicht kleiner aus?) für diese Marke finden. Du erkennst Natalie vielleicht an ihrem gebräunten Gesicht und der exotisch aussehenden Blume in ihrem Haar? Wo immer sie ist, wir wollen dorthin. Dieser ist mild, was Grapefruitsaft angeht, aber sehr erfrischend. Im Vergleich zu den anderen schmeckt es in der Süße eher orangenartig, ohne dass es so stark säuerlich ist.

#6. Einfach (5,125 / 10)

Als wir Sie auf Facebook befragt haben, haben viele von Ihnen Simply unterstützt. Das Unternehmen wurde 2001 von Minute Maid gegründet und steht somit unter dem Dach von Coca-Cola. Vielleicht erkennen Sie die lange Flasche mit dem Giraffenhals. Zellstoffhasser, aufgepasst: Das hier ist zellstofffrei! Ziemlich bitter, etwas sirupartig-süß im Abgang. Insgesamt recht ausgewogen.

#7. 365 Vollwertkost, pasteurisiert (5.0 / 10)

Wenn Sie bei Whole Foods sind, finden Sie diesen Saft im Kühlschrank in der Nähe unseres Zweitplatzierten, aber dieser pasteurisierte Saft schmeckt vor allem nicht so frisch wie der andere. "Schmeckt wie ein Dosensaft." Vorn bitter, aber ohne viel Grapefruit-Geschmack.

#8. Ozeanspray (4.13 / 10)

Dieser ist 100% Saft, aber nicht 100% Grapefruitsaft. Wie das Etikett verrät, handelt es sich um eine Mischung aus drei Säften: Grapefruitsaft aus Konzentrat, weißer Traubensaft aus Konzentrat und Karottensaft. "Schmeckt auch... gemischt." Es hat diesen falschen, zu süßen Geschmack – nicht zitronig genug, nicht Grapefruit genug. Wie bei einem 24-Stunden-Diner. Wenn Sie wirklich die Freuden des Schlürfens von echter Grapefruit und all ihrer säuerlichen Pracht genießen, werden Sie von diesem hier enttäuscht sein.

#9. Floridas Natur (2,63 / 10)

Viel zu süß, "wie Karamellwasser". Es gibt eine leichte Bitterkeit, aber es ist bitter, als ob eine Zitrusbonbons bitter sein wollen (z. B. Zitrone Life Savers). Hat auch einen seltsamen, parfümierten Nachgeschmack.

#10. Trader Joe's Rio Red Grapefruit (2,5 / 10)

„Ich habe keine Ahnung, was das ist“, sagte ein Verkoster. Definitiv nicht das, was wir von etwas erwarten, das mit "Grapefruit" gekennzeichnet ist. Viel eher wie Traubensaft (und die erste aufgeführte Zutat ist tatsächlich weißer Traubensaft). Bleiben Sie bei Trader Joes frisch gepresstem, es sei denn, Sie suchen nach einem Fruchtpunsch, der sich als Grapefruitsaft ausgibt. Und das hübsche Rubinrot? "Gemüsesaft für Farbe" nach den Zutaten.

#11. Tropicana (1,78 / 10)

„Nein, nein, nein“, sagte ein Verkoster. Schmeckt eher nach Apfel als nach Grapefruitsaft. Und es ist tatsächlich Teil AJ. Die Zutaten lauten: Wasser, Traubensaftkonzentrat, Grapefruitsaftkonzentrat, Apfelsaftkonzentrat. Anders als die Flasche mit frisch gepresstem Tropicana, die den vierten Platz belegte, schmeckte diese sehr künstlich. "Als ob ich reines Zuckerwasser trinke." Es ist mehr Kool-Aidy, als Saft sein sollte.

#12. Apfel und Eva (1,75 / 10)

Dieser trägt die Aufschrift "Ruby Red Grapefruit", enthält aber nur 25% Saft. Es ist ein Saftcocktail aus Konzentrat. Stellen Sie sich eine Saftkiste für Kinder vor – so schmeckt sie. Übersetzung: SÜSS und fruchtbetont. Ein Verkoster ging sogar so weit, es "Hi-C mit Erbrochenem-Geschmack" zu nennen. Das war vielleicht ein bisschen extrem und eklig, aber das hat uns wirklich nicht gefallen.


Warum Ihren eigenen Saft herstellen?

Sie fragen sich vielleicht, warum Sie sich überhaupt die Mühe machen sollten, Ihren eigenen Saft herzustellen. Aber ehrlich gesagt, wenn Sie vorhaben, Saft zu trinken, ist frisch der richtige Weg.

Was ist das Besondere an frischen, hausgemachten Säften?

Wenn Sie frischen Saft trinken, können Sie eine Menge gesunder, köstlicher Güter aufladen. Ein gesundes Rezept für grünen Saft ist randvoll mit fantastischen Nährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen wie Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Aber es gibt einen möglichen Nachteil.

Um Saft herzustellen, müssen Sie die Trockenmasse aus der Gleichung entfernen. Dies bedeutet, dass wir uns von all den wunderbaren Ballaststoffen, die unser Obst und Gemüse zu bieten hat, verabschieden. Während Saft es uns ermöglicht, Tonnen von Mikronährstoffen aufzuladen, bedeutet das Entfernen der Ballaststoffe, dass Sie möglicherweise einen Anstieg Ihres Blutzuckers erleben … und möglicherweise in naher Zukunft einen Absturz.

Aber mach dir keine Sorgen! Dies können Sie ganz einfach verhindern.

Indem Sie Ihren frischen Saft mit einer gesunden, ausgewogenen Mahlzeit kombinieren (oder kurz danach genießen). Sie kombinieren diesen Sauger mit einem Teller voller gesunder Ballaststoffe, Fette und Proteine ​​und Sie können Ihre hohe Dosis an Mikronährstoffen ohne Angst vor einem Zuckerrausch zu sich nehmen. Alles gewinnt! Meine Lieblingskombi ist ein frischer grüner Saft zum Frühstück mit leckeren Overnight Oats.


Wie man grünen Saft macht

Wenn Sie eine schnelle und einfache Möglichkeit suchen, Nährstoffe aus einer Reihe von Gemüse und Obst zu sich zu nehmen, könnte grüner Saft die Antwort sein. Obwohl es wie Teichschleim aussehen mag, hat grüner Saft einen erheblichen Nährwert – und er kann sogar gut schmecken!

Haben Sie es satt, hohe Preise für im Laden gekauften grünen Saft zu zahlen? Es ist ganz einfach, mit Hilfe eines Entsafters oder Mixers Ihre eigenen zu machen. Sie fragen sich vielleicht, wie man grünen Saft herstellt, also werden wir einige der üblichen Zutaten und Methoden zu seiner Herstellung durchgehen.


7 einfache und leckere Möglichkeiten, Weizengras täglich einzunehmen

Wenn Sie neu bei Wheatgrass sind oder unser Wheatgrass noch nie probiert haben - es ist super einfach zu beginnen und Sie werden es lieben, wie Sie sich fühlen!

Oder wenn Sie nach einfachen und leckeren Möglichkeiten suchen, unser Weizengras in Ihre Ernährung zu integrieren - wir hoffen, dass Sie hier einige Rezepte finden, die Sie immer wieder genießen werden!

Nach unserer eigenen Erfahrung und dem Feedback der Burster-Community sind die Auswirkungen unseres Wheatgrass viel schneller als erwartet zu spüren – in Bezug auf Heißhungerattacken und Vorbeugung von übermäßigem Essen, das Spüren des sanften natürlichen „Summens“ und die Wachsamkeit für einen sichtbareren Gewichtsverlust Ergebnisse (innerhalb der nächsten Wochen bis längerfristig).

WIE KANN WEIZENGRAS IHNEN HELFEN?

  • Heißhunger reduzieren
  • Gewichtsverlust
  • Entgiftung
  • Förderung der Regelmäßigkeit
  • Reinigung der Haut
  • Unterstützung Ihres Immunsystems
  • Alkalisierung des Körpers nach zu viel Kaffee, Alkohol und Essen auswärts.
  • Reich an Ballaststoffen
  • Viel Chlorophyll

WIE SCHMECKT ORGANIC BURST WEIZENGRAS?

Unser Weizengras schmeckt wirklich herrlich, nach mildem und leicht süßlichem Grüntee. So viele unserer Burster sind immer wieder überrascht, wenn sie ihn schmecken, da er in keiner Weise bitter ist.

Hatten Sie schlechte Erfahrungen mit im Laden gekauftem Weizengras oder Saft-Shots?

Dann müssen Sie das authentische, reine und hochwertigste Weizengras wie unseres probieren.

Im Gegensatz zu den meisten Wheatgrass-Pulvern, die aus China stammen (wo bestimmte Gebiete Umweltbedenken und Massenproduktion haben), wird unser Wheatgrass in der unberührten Landschaft Neuseelands angebaut. In dieser ruhigen Ecke der Südinsel gibt es keine Umweltverschmutzung, keine Industrie...nur das sauberste Wasser, die reinste Luft und grüne Felder.

Unser wunderschöner Bio-Bauernhof verwendet erstaunliche Anbautechniken - wie die Verbesserung der Bodenmikrobiologie mit nützlichen Bakterien. Zwischen den Ernten bauen unsere Bauern hier kraftvolle, nährstoffreiche Kräuter an, die die Nährstoffe in unserem Weizengras steigern.

Als Ergebnis erhalten Sie Weizengras von höchster Qualität, das mehr Chlorophyll und andere Nährstoffe enthält.

Im Gegensatz zum Weizengrassaft, der zu überwältigend und zu hart für die Leber und den Darm sein kann, hat unser Weizengras nicht die gleiche negative Wirkung. Wir verwerten das gesamte junge Blatt und bewahren alle wertvollen Fasern. Deshalb hilft unser Weizengras-Pulver, Sie länger satt zu halten und fügt wichtige Ballaststoffe hinzu, wenn Sie es in Ihre Säfte rühren.

IST ES GLUTENFREI?

Jawohl! Unser Weizengras ist das pulverisierte junge Blatt einer Bio-Weizenpflanze, das gepflückt wird, bevor es sich zu einem Getreide entwickelt (und somit bevor es eine Chance bekommt, Gluten zu entwickeln). Wenn Sie jedoch gegen Weizen allergisch sind, ist es am besten, sich für einen anderen Burst zu entscheiden, wie unseren Matcha oder Spirulina (die auch beim Abnehmen helfen).

IST ES TEUER?

Gar nicht! Ein Beutel unseres Weizengrases (mit 30 Portionen = 1 Monat Vorrat) kostet nur 8,99 £ (ca. 11 USD).

…Das kommt auf nur 37p (46c) pro Tag - fast 4-mal billiger als 1 Tasse Kaffee in einem High Street Coffee Shop!

Aber können Sie all die erstaunlichen Vorteile, die Sie aus dem reinsten, hochwertigsten und nachhaltig gewonnenen neuseeländischen Weizengras erhalten, wirklich bepreisen? Neben der Unterstützung des Planeten mit den erstaunlichen natürlichen Anbautechniken, die unsere neuseeländischen Bauern anwenden, um den Boden zu bereichern, saubere Luft zu fördern, die Artenvielfalt wiederherzustellen und den biologischen Landbau zu fördern?

Hier sind 7 gewinnbringende Möglichkeiten, Ihr Weizengras >> zu nehmen

1. IN EINEM GLAS WASSER

Mischen Sie einfach 1 TL Bio Burst Wheatgrass in einem Glas Wasser (Sie können auch einen Spritzer Zitrone hinzufügen). Es ist immer am besten, stilles Mineralwasser oder gefiltertes Wasser zu verwenden, wenn Sie können.

Wie oben erwähnt, ist der Geschmack aufgrund der Reinheit und Qualität unseres Weizengrases leicht grün und fast süß - keine Bitterkeit oder Fischigkeit! Sehen Sie, wie Sie sich dabei fühlen!

Spitze: Die Verwendung der Aerolatte ist eine wirklich schnelle Möglichkeit, Ihr Weizengras in Flüssigkeiten (und alle Bursts!)

Wann haben? Genießen Sie dies zu jeder Tageszeit, aber hier sind einige nützliche Tipps:

  • Morgens als erstes den Motor starten :), reinigen, sich revitalisiert fühlen und zur Regelmäßigkeit beitragen (in diesem Fall mit einem weiteren Glas reinem Wasser folgen).
  • 30 Minuten - 1 Stunde vor den Mahlzeiten, um übermäßiges Essen zu vermeiden
  • zwischen den Mahlzeiten, um Snack-Attacken einzudämmen
  • wann immer du dich aufgehoben fühlen musst

2. WEIZENGRAS LATTE

Dieses köstlich cremige und megaschnelle 2- oder 3-Zutaten-Rezept ist definitiv der Gewinner unter unseren Bursters!

  • 1 Tasse Milch (wir lieben Cashew, Kokos oder Mandel)
  • 1 TL Bio Burst Wheatgrass Pulver
  • Ein paar Tropfen reines Stevia oder ein Süßungsmittel deiner Wahl (optional)

Mischen Sie Milch, Stevia und Organic Burst Wheatgrass-Pulver. Sie können einen Löffel verwenden, aber wir empfehlen, ihn mit einer Aerolatte zu verquirlen, und genießen Sie!

Spitze: Wenn Sie einen Löffel zum Mischen verwenden, versuchen Sie Folgendes: Geben Sie zuerst ein wenig Milch in Ihr Glas, fügen Sie dann 1 TL Weizengras hinzu und verwenden Sie den Löffel, um die Paste herzustellen, danach gießen Sie den Rest der Milch ein und rühren Sie um.

Wann haben: zu jeder Tageszeit (wie oben), insbesondere aber als Kaffee- oder Limonadenersatz am Vormittag oder Nachmittag.

3. IN EINEM SMOOTHIE

Unser Weizengras passt so gut in grüne Smoothies, aber experimentiere gerne und teile deine Kreationen mit uns in den sozialen Medien, indem du uns markierst und #organicburst verwendest!

Hier ist ein Beispiel-Smoothie, den wir lieben!

Weizengras-Minze-Schoko-Chip-Smoothie

  • 1½ Tassen milchfreie Milch (wir lieben Mandel, Kokos oder Cashew)
  • 1 Tasse Spinat
  • 1 gefrorene Banane
  • 1 TL Bio Burst Wheatgrass Pulver
  • ½ Avocado
  • 2 Handvoll Minze
  • 1 EL Kakaonibs
  • Kokos-Schlagsahne (zum Servieren - optional)
  1. Alles (außer Kakaonibs) in einem Mixer pürieren.
  2. Kakaonibs hinzufügen und einige Male pulsieren. Smoothie in ein Glas geben.
  3. Mit Kokos-Schlagsahne servieren und weitere Kakaonibs bestreuen.

Wann haben:

  • ein energetisierender Snack, um zu verhindern, dass Sie nach zuckerhaltigen Leckereien greifen
  • ideal, um die Nacht zuvor für ein schnelles Frühstück am nächsten Tag zuzubereiten
  • leichtes frühes Abendessen

4. LADEN SIE IHREN GRÜNEN SAFT AUF

Unser Weizengras passt so gut zu Ihren grünen Lieblingssäften! Es ist reich an Ballaststoffen, die eine wertvolle Ergänzung zu Ihrem Saft sind (wo die Fasern aus dem Obst und Gemüse entfernt wurden). Das Hinzufügen von Ballaststoffen zum Saft hilft, den Zucker im Saft zu verlangsamen, der zu schnell Ihre Leber und Ihren Verdauungstrakt trifft.

Wenn Sie grünen Saft zum Mitnehmen aus einer Bar bekommen, mischen Sie einfach 1 TL Weizengras hinein.

Alternativ machen Sie Ihre eigenen! Hier ein Beispielrezept:

  • 1 Handvoll Bio-Spinat⠀
  • 1 Bio-Gurke
  • ein Spritzer Zitrone oder Limette
  • 1/2 Bio-Apfel, entkernt und gehackt⠀
  • 1 TL Bio Burst Weizengras
  • 1/4-1/2 Tasse Mineralwasser oder gefiltertes Wasser (bei Bedarf)

Geben Sie Spinat, Gurke und Apfel in Ihren Entsafter, dann rühren Sie den Zitronensaft, unser Weizengras und Wasser (wenn nötig) in den Saft.

Wann haben:

  • Mindestens 1 Stunde nach den Mahlzeiten (da grüner Saft alkalisierend ist und Sie nicht möchten, dass er Ihre Verdauung stört)
  • Zwischen den Mahlzeiten, besonders am Nachmittag, um das erstaunliche natürliche Rauschen zu spüren.

Spitze: Entscheiden Sie sich für frische Säfte im Gegensatz zu abgefüllten Säften - denn Saft wird am besten innerhalb einer halben Stunde nach dem Entsaften konsumiert.

5. IN EINEM SALATDRESSING

Verleihen Sie Ihrem Salat oder gegrilltem/sautiertem Gemüse zusätzliche Superkräfte, indem Sie etwas von unserem mega-grünen Weizengras in das Dressing mischen.

Am einfachsten ist es, es mit etwas Olivenöl zu mischen, aber hier ist ein Rezept, das wir lieben:

Weizengras-Limetten-Koriander-Dressing

  • 1 Tasse Koriander (Koriander) lose verpackt, Stiele entfernt und grob gehackt
  • 1/2 Avocado (oder 1/2 Tasse Naturjoghurt)
  • 1 Teelöffel Bio Burst Weizengras
  • 2 EL frischer Limettensaft (ca. 1/2 Limette), mehr nach Geschmack
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Tasse Olivenöl
  • 1 1/2 Teelöffel Apfelessig
  • 1/8 Teelöffel Salz
  • 1/8 Teelöffel Kreuzkümmel
  1. Alle Zutaten in einem Mixer oder einer Küchenmaschine zu einer glatten Masse pürieren.
  2. Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

6. IN EINEM KÖSTLICHEN HAUSGEMACHTEN SUPERFOOD-EIS

Sie können Ihr eigenes cremiges Superfood-Eis herstellen und die Vorteile von Weizengras genießen! Es passt so gut zu Avocado, Kokoscreme und Nussbutter.

Hier ist ein Rezept, das so viele unserer Burster lieben:

Wann haben: immer wenn Sie sich wie ein Genuss fühlen!

7. ZU DEINEM BREI HINZUGEFÜGT

Grüner Brei? Wie cool ist das?! Beginnen Sie Ihren Tag mit diesem schnellen und köstlichen Superfood-Brekkie.

Hier ist ein Rezept, das wir lieben! Es ist völlig frei von Getreide und Zucker und reizt Ihren Verdauungstrakt nicht. Die gesunden Fette aus den Nüssen und Samen sowie die Ballaststoffe in unserem Weizengras helfen Ihnen, sich länger satt zu fühlen und die stabile natürliche Energie zu genießen.

  • 3/4 Tasse Kokosmilch
  • 1 Teelöffel Kokosöl
  • 1 Teelöffel Bio Burst Wheatgrass Pulver
  • 3 Esslöffel Mandelmehl (oder Mandelmehl)
  • 1 Esslöffel Bio Burst Chia Samen
  • 3 Esslöffel geraspelte (getrocknete) Kokosnuss
  • 1 Esslöffel Kürbiskerne
  • 1 Esslöffel Leinsamenmehl (wir verwenden golden)
  • 1/4 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Eine Prise Salz
  1. Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und bei niedriger bis mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen. Nach ein paar Minuten wird der Brei dicker.
  2. Gießen Sie den Brei aus, nachdem Sie die Textur mögen, und servieren Sie ihn mit den gewünschten Belägen.

Spitze: Sie können es sogar am Vorabend mischen und am nächsten Tag kalt mit frischen Beeren für ein schnelles und einfaches Frühstück genießen.

Wir hoffen, Sie sind jetzt inspiriert, diese einfachen Möglichkeiten zur täglichen Einnahme Ihres Weizengrases auszuprobieren! Es macht so viel Spaß!

Aber am wichtigsten - Sie machen die Regeln. Solange Sie es täglich einnehmen, profitieren Sie von seinen Vorteilen und es liegt ganz bei Ihnen, wie Sie es einnehmen.

Lust auf noch mehr leckere Weizengras-Rezepte? Schau sie dir hier an >


Geschmackstest: Saftboxen

Bei all den sogenannten „gesunden“ Botschaften auf Saftboxen ist es schwer zu entziffern, welche wirklich die beste Wahl für Ihre Kleinen ist. Wir haben beliebte Säfte verkostet und analysiert, damit Sie bei Ihrem nächsten Marktbesuch besser informiert sind.

Selbst wenn Sie Ihren Kindern 100 % Saft geben, empfiehlt die American Academy of Pediatrics (AAP) Folgendes:

  • 1 bis 6 Jahre: Begrenzen Sie den Saft auf 4 bis 6 Flüssigunzen pro Tag
  • 7 bis 18 Jahre: Begrenzen Sie den Saft auf 8 bis 12 Unzen pro Tag

Denken Sie daran, dass Fruchtsaft nicht als Ersatz für ganze Früchte verwendet werden sollte. Das Trinken von Saft gegenüber ganzen Früchten hat keine ernährungsphysiologischen Vorteile. Es ist wichtig, sich an die AAP-Richtlinien zu halten, da zu viel Saft in der Ernährung Ihrer Kinder zu Fettleibigkeit, schlechter Ernährung und Karies führen kann.

Beim Safteinkauf sind nicht alle Kartons gleich und nicht alle Märkte sind mit den gleichen Marken bestückt. Sie möchten nach solchen suchen, die zu 100% aus Saft hergestellt werden, im Gegensatz zu hauptsächlich Zucker + Wasser. Auch die Größe spielt eine Rolle – für Kinder unter 6 Jahren sollten Sie sich nach Möglichkeit für die kleinste Schachtel (4,23 Flüssigunzen) entscheiden.

Für diesen Geschmackstest haben wir Saftboxen nach Geschmack, Zutaten, Portionsgröße und Nährwertangaben – insbesondere Zucker und Vitamin C – bewertet. Wir wählten Apfelsäfte und bewerteten sie auf einer 5-Punkte-Skala (5 ist die höchste). Da diese für Kinder vermarktet werden, haben unsere Kinder an der Verkostungsaktion teilgenommen.

Nährwertangaben (pro 4,23 Flüssigunzen): 60 Kalorien 12 Gramm Zucker 100 % Vitamin C

Unsere Stellungnahme: Dies ist der einzige Saft, der 100 % Saft als erste Zutat aufführt (im Gegensatz zu Wasser und Saftkonzentrat). Es hat auch den geringsten Zuckergehalt und liefert gleichzeitig 100 % Vitamin C und 10 % Kalzium. Auch die Sesamstraßen-Charaktere auf den Boxen kommen bei den Kleinen gut an.

Nährwertangaben (pro 4,23 Flüssigunzen): 60 Kalorien 14 Gramm Zucker 100 % Vitamin C

Unsere Stellungnahme: Die ersten 2 Zutaten sind gefiltertes Wasser und konzentrierter Apfelsaft, aber es enthält auch 100% Vitamin C. Leider haben wir festgestellt, dass nicht alle Märkte die kleinere Größe von 4,23 Flüssigunzen führen.

Nährwertangaben (pro 4,23 Flüssigunzen): 60 Kalorien 14 Gramm Zucker 100 % Vitamin C

Unsere Stellungnahme: Die Zutatenliste enthält Ascorbinsäure, das Vitamin C ist und dafür verantwortlich ist, dass es 100% der empfohlenen Tagesmenge für das Vitamin enthält. Die 4,23- und 6,75-Flüssig-Unzen-Boxen sind erhältlich – entscheiden Sie sich jedoch nach Möglichkeit für die kleinere.

Nährwertangaben (pro 4,23 Flüssigunzen): 60 Kalorien 14 Gramm Zucker 20% Vitamin C

Unsere Stellungnahme: Wasser ist der erste aufgeführte Inhaltsstoff, ebenso wie Ascorbinsäure (AKA Vitamin C) – obwohl es nur 20% der Tagesempfehlung ausmacht. Diese Saftbox ist in den Größen 4,23 und 6,75 Flüssigunzen erhältlich.

Nährwertangaben (pro 6 Flüssigunzen): 80 Kalorien 20 Gramm Zucker 0% Vitamin C

Unsere Stellungnahme: Wir haben uns für die 100% Saftsorte entschieden, im Gegensatz zu Original Capri Sun, der mit Maissirup mit hohem Fructosegehalt hergestellt wird. Die 6-Flüssig-Unzen-Portionen entsprechen den Saftempfehlungen der American Academy of Pediatrics. Wasser und Apfelsaftkonzentrat sind die ersten 2 aufgeführten Zutaten und es enthält kein Vitamin C.


Die neuen Aufenthalte

Heute habe ich beschlossen, eine gemeine, grüne Kampfmaschine zu sein! Nun, ich habe beschlossen, den ganzen Tag keine Pizza, kein Bier und kein Eis zu essen, also ist das ein Anfang.

Wir sind gestern aus unserem einwöchigen Urlaub zurückgekommen und hatten nicht viel zu essen im Haus. Ich bin mit meinem Helfer Franky in den Supermarkt gegangen.

Lebensmitteleinkäufe mit Franky sind ziemlich schmerzlos, weil er die “car”-Karren liebt, die sie haben. Sie kennen die. Sie sind so groß wie ein kleiner Sportwagen und nur unwesentlich leichter durch einen Gang zu manövrieren als ein Monstertruck?

Ich war gerade dabei, meinen Einkaufswagen mit Obst und Gemüse zu beladen, als ich mich an den Dokumentarfilm erinnerte, den ich Anfang des Jahres gesehen hatte Fett, krank und fast tot. Darin beschließt ein australischer Geschäftsmann namens Joe Cross, der wegen gesundheitlicher Probleme übergewichtig ist, eine Saftfastenkur zu machen. Hier ist der Trailer:

Ich sage euch allen nicht, dass ihr auf Saftfasten gehen sollt. Ich bin es sicherlich nicht, aber ich war neugierig, einen seiner charakteristischen Säfte aus dem Film zu probieren.

Zutaten:

Vorbereitung:

1. Geben Sie die Zutaten nacheinander in Ihren Entsafter.

2. Auf Eis gießen und sofort servieren.

Ich habe einen Mittelklasse-Entsafter, also musste ich die Äpfel etwas zerschneiden und etwas Grünkohl zerkleinern. Ich habe immer noch alles verwendet, was Sie auf dem Bild sehen, Apfelkerne, Zitronenschale und alles.

Ich nahm meinen ersten Schluck und dachte: “Ugh, Sellerie!” Es war zu viel. Andererseits habe ich es frisch aus dem Entsafter probiert, während es lauwarm war. Ich habe viel Eis hinzugefügt, was eine enorme Verbesserung war.

Ich bin dann sofort mit meinen neu gefundenen grünen Saft-Superkräften über das Dach meines Hauses gesprungen. Okay, vielleicht nicht, aber es ist etwas seltsam Befriedigendes zu wissen, dass du gerade all diese gesunde Güte getrunken hast.

Ich werde diesen Saft wieder machen, aber ich werde ihn auf 2 Stangen Sellerie reduzieren. Wenn ich es für Fran schaffe, lasse ich den Sellerie komplett weg, da er denkt, dass Sellerie der Feind ist.

Wenn Sie einen süßeren Saft (wenn auch mit mehr Kalorien) wünschen, entfernen Sie den Sellerie und fügen Sie einen weiteren 1/2 Apfel hinzu.

Die Kinder haben es nicht mehr probiert, da Lilia unter dem Wetter ist und Franky nicht hier war, als ich es geschafft habe. Schon bald werde ich sie mit einem schönen, großen Glas grüner Energie verführen.

Wenn Sie das Abenteuer unserer Familie verfolgen möchten, um ein ganzes Jahr lang jeden Tag etwas Neues auszuprobieren, finden Sie uns auf Facebook und Twitter.

Um The New Abides zu abonnieren, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Feld ein und klicken Sie auf die Schaltfläche “Abonnement erstellen”. Meine Liste ist völlig spamfrei und Sie können sich jederzeit abmelden.


Wie man aus Flaschensaft zu Hause Wein macht

Es gibt grundsätzlich zwei Methoden, um Ihren eigenen Wein zu Hause herzustellen: Sie können entweder die einzelnen Werkzeuge und Zutaten kaufen, die Sie benötigen, entweder online oder in Ihrem örtlichen Homebrewing-Geschäft, oder Sie können ein einfaches Kit kaufen, das alles enthält, was Sie brauchen.

Schauen wir uns zuerst ein Kit von Spike Your Juice an.

Das Kit wird mit einem Fermentationsverschluss und einem Stopfen geliefert, der in fast jede Saftflasche passen sollte, sechs Päckchen Hefe (mit etwas Zucker hinzugefügt) und sechs Etiketten für Ihre frisch aufgespießten Saftflaschen ihren Traubensaft mit Ihrer Erwachsenenversion!

Der Hersteller empfiehlt jede 64-Unzen (oder so) Saftflasche, die keine Konservierungsstoffe enthält. Genau wie bei der Herstellung von Apfelwein oder Traubensoda würden die Konservierungsstoffe im Saft die Hefe abtöten. Außerdem muss der Saft mindestens 20 Gramm Zucker pro Portion enthalten. Sie müssen der Hefe genug zum Essen geben, um Alkohol zu produzieren!

Ich begann mit einer 48-Unzen-Flasche (ich dachte, das war nahe genug) Welch’s Farmer’s Pick Grape Juice bei Raumtemperatur, derselbe Saft, mit dem ich zuvor Traubensoda hergestellt hatte.

Die Anweisungen sagen, dass man einfach die Hefepackung einfüllen soll, aber wie Sie sehen können, sitzt die Hefe einfach oben, also habe ich die Flasche auch ein wenig geschüttelt, um die Dinge zu vermischen.

Then you simply insert the stopper with the airlock, fill the airlock with water, and let the fermentation begin.

After anywhere from 8-48 hours, you should see tiny bubbles forming in the juice–it looks a bit like a bottle of soda after it’s been opened. The bubbles will escape through the fermentation lock (or airlock) the water allows the carbon dioxide that is being formed to escape, but does not allow the outside air in, which could let in unwanted strains of bacteria.

The manufacturer says that you can drink your spiked juice after only 48 hours. I really didn’t think that was near enough time to produce much alcohol, so I decided to track the progress using a hydrometer.

A hydrometer is a specialized tool that measures the ratio of the density of a liquid compared to the density of water–a number that is called specific gravity. If you know the specific gravity of your juice at both the beginning and end of the fermentation process, and plug those numbers into a simple formula, you can calculate the percentage of alcohol by volume.

To start, I took a measurement of the pure grape juice, before the yeast package was added. The specific gravity was 1.066.

Then, I measured the juice after 48 hours of fermenting, and got 1.062.

The formula for calculating alcohol by volume is: ABV% = (OG – FG) x 131.25, where OG is the Original Specific Gravity, and FG is the Final Specific Gravity. So, plugging in the numbers I measured, I came up with .525% alcohol by volume. Not a very high percentage at all, and a quick taste confirmed it–I had basically made grape soda at this point, with the yeast giving it a bit of a fizz.

This will give you an idea of what percent of alcohol by volume is in various drinks:

  • Kombucha–.5% or less
  • Beer– 4% to 7%
  • “Boone’s Farm” types of fizzy, fruit wines– 4% to 6%
  • White wines–about 10%
  • Red wines–about 12%

So I put the fermentation lock back on to give it more time. I noticed during the following day that I was getting way more bubbles than the first 48 hours you could tell that the fermentation process had really kicked in.

After another 48 hours (so 4 days total), I again measured the specific gravity, and this time got 1.02. Plugging that number into the formula gives an alcohol by volume of 6%. At this point it was less like grape juice and more like a slightly dry red wine–it kind of reminded me of the communion wine we’ve always had in church.

There was also a visible difference in the color of the juice–it had become a lighter shade, as you can see in the jar on the left.

One thing to remember about how fermentation works is that the yeast is eating the sugar and turning it into alcohol, so the higher the alcohol content goes, the less sweet (or more dry) the wine will be.

If you continued to let the juice ferment, it will eventually reach about 12%-14% alcohol by volume, although this may take many more days (or even weeks). You can slow (but not stop) the fermentation process by placing the juice into the refrigerator. You should NOT place the original cap back on the juice bottle unless you can do it very loosely–the fermentation process will still be going on, and could eventually cause the bottle to explode. Instead, just leave the fermentation lock on, or if you don’t have room for something that tall you can remove it and leave the stopper in. The stopper has a hole at the top that will allow the carbon dioxide to escape safely, but this also means your juice/wine will quickly lose any carbonation it still has.

Don’t forget to label your newly-spiked juice!

While the Spike Your Juice kit certainly makes the process easy, it’s definitely not economical–the kits itself costs about $20, and comes with the airlock, stopper, 6 yeast packets, and 6 labels. In comparison, you could purchase a pair of fermentation locks and stoppers for about $6, and a package of wine yeast for less than a dollar. One package of yeast should be enough to ferment as much as the 6 packets in the kit. At that price you can even buy a hydrometer and still have spent less than the Spike Your Juice kit.

To make wine using your own ingredients (rather than the kit), you would follow the same basic process, except you may want to proof your yeast at the start (make sure it is still alive and ready to eat all that sugar).

I’ve talked about proofing yeast before when making hard cider and soda, and the process is the same. Heat a small cup of juice up to about 100 degrees (not too hot or it will kill your yeast), add about 1/8 teaspoon of yeast and a pinch of sugar, stir, and wait. After 5-10 minutes the yeast should start to foam as it begins to consume the sugar then you know it’s ready to add to the juice bottle. Pour it back in, add the fermentation lock, and wait, just like you did (or would have) with the Spike Your Juice kit.

One big difference between this process and “traditional” wine making is that the traditional process has a primary and secondary fermentation, while here we are only doing what would normally be the secondary fermentation. In a primary fermentation you would leave the yeast/juice mixture open to air the yeast will multiple as many as 200 times if it has enough air to breathe. By putting the airlock on right away, you’re not allowing the yeast to multiply as much. This will result in a fermentation that would take much longer to reach a higher alcohol level, but if you’re using this method you’re probably more interested in a sweeter, more fruity wine anyway.

Of course you don’t have to use grape juice–you could use pomegranate or cranberry juice for more of a sangria flavor, or go wild and try something like mango.

I’m not totally against the Spike Your Juice kit–I think it fills a certain niche. It would make a fun gift for someone who has never tried any type of homebrewing, and it would be a fun thing to do for a party that’s coming up soon (since this is not really a wine you’d want to store long-term). I’d say it would be a fun project for the kids (they’re fascinated with the fermentation process and the bubbling) if it weren’t for the whole pesky alcohol aspect.

However, I think that once you’ve had a taste (no pun intended) of home wine making, you’ll want to move past budget kits and store-bought juice to better ingredients and tools.

So, whether you purchase a kit or the individual ingredients, I think you’ll have fun making (and of course drinking) your own fruity wine. If you find a particular favorite variety of juice, please let us know in the comments!


Schau das Video: 8 ANFÄNGER FRAGEN ZUM DAMPFEN. ZUR E-ZIGARETTE. Einsteiger Geräte? Ist dampfen günstiger? #VapeDay (Kann 2022).