Neue Rezepte

Fernet Branca lieben lernen

Fernet Branca lieben lernen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Als ich vor wenigen Jahren in New York City in die Spirituosen- und Cocktailszene einstieg, lernte ich sofort Trends kennen, von denen ich vorher keine Ahnung hatte. Klassische Cocktails? Völlig in. Punsch? Total in. Schüsse von Fernet Branca? Warte was?

Es dauerte eine Weile, bis ich mich für diesen Kräuterlikör aufgewärmt hatte, aber es dauerte nicht lange, bis ich vollständig süchtig wurde, sobald ich es tat. Wenn ich in den meisten Bars einen Schuss Fernet Branca bestelle, bekomme ich mindestens eine von drei Reaktionen von den Leuten, mit denen ich zusammen bin, oder den Fremden, die in der Nähe sitzen und meine Bestellung hören:

Reaktion #1: "Was zum Teufel ist das?"

Reaktion #2: "Das riecht fürchterlich."

Reaktion #3: „Das ist eklig. Trinkst du auch Feuerzeug?“

Die Antwort des Barkeepers, auf die ich sowieso am meisten schätze, sieht jedoch normalerweise so aus:

"Eine Einstellung von Fernet? Machen Sie die zwei. Eine für mich!"

Fernet Branca ist ein abrasiver, potenter und fantastischer italienischer Likör, der in die große Klasse der italienischen Amari oder bitteren Liköre fällt, einschließlich Campari, Aperol und Averna. Es besteht aus 40 Wurzeln, Kräutern, Gewürzen und anderen Zutaten wie Myrrhe, Kamille und Safran. Das Aroma von Fernet ist voll von Kräutern und Menthol, ein Aroma, das intensiv genug ist, um Menschen manchmal zu verscheuchen. Aber keine Angst! Dies ist ein liebenswerter Likör, der viel auf den Tisch (oder die Bar) bringt.

Das Schöne an Fernet Branca ist, dass er in erster Linie als Digestivo nach dem Abendessen genossen wird, um dem Gefühl eines vollen Bauches nach einem großen Abendessen entgegenzuwirken, aber auch eine fantastische Spirituose für Cocktails ist. Die Minz- und Kräuternoten in Fernet können einen Cocktail wirklich beleben, weshalb viele Barkeeper beginnen, nach ihm als bevorzugte Zutat zu greifen. Mit 40 Prozent ABV fügt Fernet jedem Cocktail einen ernsthaft feuchten Bissen hinzu.

Unten sind zwei Rezepte, die Fernet Branca verwenden. Die erste ist eine, die ein Anfänger Fernet-Trinker mit Geschmacksrichtungen wählen möchte, die nicht so stark sind. Die zweite ist für den erfahrenen Fernet-Trinker oder jemanden, der bereit ist, in die großen Ligen aufzusteigen. Wir hoffen, dass Sie diese Fernet-Cocktails genauso genießen wie wir! Prost und viel Spaß beim Trinken!

Klicken Sie hier für Rezepte für Benton Park Swizzle und The Hanky ​​Panky Cocktail.

— Sara Kay, The Spir.it


10 Dinge, die Sie über Fernet-Branca wissen sollten

Es ist cool. Es wirkt vage medizinisch. Es besteht aus Stoffen, die man in Körperwaschmitteln oder der Bibel finden kann. An einem Punkt könnte es definitiv Opiate enthalten haben. Es ist Fernet-Branca.

Klar, es ist ein Braunton, den wir eher im Bereich von Schokoladendesserts oder edlen Holzmöbeln bevorzugen. Und ja, es wurde mit Worten wie „Listerine“ und „Warum“ beschrieben.

Aber Fernet-Branca ist auch reich, verführerisch komplex und glückselig herausfordernd (glauben Sie uns). Es kann Ihren Kater heilen oder auch nicht, und es wird bestimmt lassen Sie in vielen sozialen Situationen cooler erscheinen.

Hier sind 10 Dinge, die Sie darüber wissen sollten.

„Fernet-Branca“ ist das Pflaster des Alkohols.

Nicht, um Ihren Körper zu reparieren (siehe dazu unten „Cholera-Behandlung“). Fernet-Branca ist wie Pflaster oder Kleenex oder Q-Tip: Ein Markenname, der so etabliert ist, dass er zum Synonym für die Kategorie wird. In Wahrheit ist es nicht einmal das einzige “fernet.“ Fernet-Branca Tat machen die Kategorie jedoch populär, und das ist wahrscheinlich der einzige Grund, warum viele von uns angefangen haben, sich nach dieser seltsamen, root-y „diese-Birken-Bier-aus-der-Grad-School-to-play-Jazz-Fusion“-Komplexität zu sehnen anderer Fernet-Liköre.

Es ist der wahre Genuss von San Francisco.

Der Gewinner des Preises „Wir lieben Fernet-Branca mehr als uns selbst“ geht nach San Francisco. Aus einer Reihe von Gründen – das Cocktailspiel der Stadt ist stark, Google-Mitarbeiter haben Geld zum Verbrennen für den gelegentlichen Amaro-Konsum usw. – San Francisco trinkt mehr Fernet-Branca pro Kopf als irgendwo anders in den USA Und dies trotz mindestens einer vergleichenden Beschreibung es zu "Listerine mit schwarzem Lakritzgeschmack".

Fernet begann als Cholera-Behandlung.

Fernets Hintergrundgeschichte hat tatsächlich Wurzeln – kein Wortspiel beabsichtigt – in der Naturheilkunde. Oder genauer gesagt, die unwahrscheinliche Kreuzung, an der Jahrhunderte naturheilkundlicher Medizin mit robustem Kapitalismus kollidieren. Fernet-Branca-Gründer und "autodidaktischer Apotheker" Bernardino Branca begann während eines besonders schlimmen Ausbruchs der asiatischen Cholera im 19. Jahrhundert, das Mailänder Krankenhaus Fatebenefratelli mit seinem Rezept zu versorgen. Obwohl es sicherlich kein Heilmittel war, schien das Zeug zu helfen – und schmeckte, wie Dimetapp, zufällig gut. Von da an ging es um Destillation und Vermarktung, wobei Fernet-Branca von Menstruationskrämpfen über Verdauungsprobleme bis hin zu Männlichkeit eingenommen wurde.

Fünf seiner 27 Zutaten werden in einem geheimen Raum gemischt.

Als Fernet 1845 vom medizinischen zum kommerziellen überging, wurde die Rezeptur leicht angepasst. Bis heute kämpfen die Menschen immer noch darum, die genauen Zutaten und Proportionen herauszufinden. Die Brennerei Fratelli Branca (die auch Branca Menta und Punt e Mes herstellt) Anteile etwas des Mysteriums. Zu den 27 Zutaten von Fernet zählen „Rhabarber aus China, Enzian aus Frankreich, Galanga aus Indien oder Sri Lanka, Kamille aus Europa oder Argentinien“. (Auch Myrrhe aus der Bibel.) Aber wie jeder gute Produzent von Liquid Legend hält es die Dinge immer noch charmant zwielichtig: Fünf dieser Zutaten werden vom CEO in einem verschlossenen Raum gemischt, höchstwahrscheinlich beim Hören von Sades „No Ordinary Love“. .“

Fernet-Branca: schamlose Safranschweine.

Erinnern Sie sich an die Zeit, als Sie beschlossen haben, dass Sie wahrscheinlich wirklich großartige Paella machen könnten? (Ja. Das passiert den Besten von uns.) Dann haben Sie auf halbem Weg festgestellt, dass es in Ihrer Küche kläglich an Safran mangelt (wie leben Sie?), also gingen Sie zu Whole Foods, kauften ein 20-Dollar-Fläschchen und fuhren fort, genau eines zu verwenden Prise? Keine Sorge, Fernet-Branca nimmt Ihre Reste. Fernet verwendet satte 75 Prozent des weltweiten Angebots an Safran, der mit bis zu 5000 Dollar pro Pfund „leicht das teuerste Gewürz der Welt“ ist.

Eine der ersten Unternehmerinnen Europas leitete das Unternehmen.

Der Sohn des Fernet-Gründers Bernardino Branca, Stefano, starb Ende des 19. Jahrhunderts, aber die Destillation hörte nicht mit ihm auf. Stattdessen übernahm Stefanos Frau Maria Scala Branca die Zügel und wurde eine der ersten Unternehmerinnen in Europa. Als Scala Branca zurücktrat, übernahm ihr Sohn Dino die Leitung und führte Fernet-Branca ins 20. Jahrhundert, indem er auf seine „medizinischen“ Wurzeln zurückgriff, um die Prohibition auf dem neuen amerikanischen Markt zu umgehen.

Sie haben ziemlich coole Poster.

Vermuten wir mal das Mailänder Erbe? Es gibt einen mit einem tanzenden Alligator (Krokodil?) und einen mit zwei Wasserdamen, die im Meer kämpfen (spielen?). Fernet-Branca war einer der ersten Spirituosenhersteller, dem es gelungen ist, die Stimmung eines Drinks in eine klare, „coole“ visuelle Ästhetik zu übertragen. Das Unternehmen begann Ende des 19. Jahrhunderts mit der Vermarktung mit bekannten Künstlern, aber erst 1893 entwarf der produktive italienische Plakatkünstler Leopoldo Metlicovitz das heute berühmte, oft tätowierte Adlerlogo der Marke. Und abgesehen von den unvermeidlichen Marketingabweichungen sind sie seitdem cool geblieben.

Es ist ein Händedruck in einem Glas.

Wenn Sie jemals in einer Cocktailbar eingeschüchtert wurden – war es der ruhige Jazz? die ironische Taxidermie? das Wort "maßgeschneidert" überall? – keine Angst mehr haben. Es gibt eine nicht ganz so geheime Abkürzung zum Herzen Ihres Barkeepers, und es ist Fernet-Branca. Schlendern Sie einfach hoch, passen Sie die Hosenträger lässig an und bestellen Sie einen Schuss Fernet. Und ganz einfach haben Sie das Ritual durchgeführt, das als "Handshake des Barkeepers" bekannt ist. In einigen Kreisen können Sie, wenn Sie Fernet-Shows bestellen, mit einer professionellen, geschmacksintensiven Komplexität in Ihrem Glas umgehen. Es wird nicht immer funktionieren – und wie bei allen „Tricks“ der berauschten Geselligkeit verwenden Sie es bitte nicht, um zu versuchen, eine Telefonnummer zu bekommen – aber hier und da könnte es Ihre Abkürzung zu einer dauerhaften Barkeeper-Freundschaft sein.

Es ist auch ein Bier!

Die in Chicago ansässige Brauerei Forbidden Roots hat sich mit der Brennerei Fratelli Branca beraten, um den 27-Zutaten-Digestivo in eine 20-Zutaten-Bier-Annäherung zu verwandeln, insbesondere ein imperiales Schwarzbier, das einem Krug Fernet so nahe kommt, dass jeder bei klarem Verstand wahrscheinlich trinkt. Unglücklicherweise für Fernet-Liebhaber war das Bier - genannt Fernetic - eine begrenzte Veröffentlichung.

Und es ist Argentiniens Nationalgetränk.

Barkeeper, San Franziskaner und alle, die verzweifelt verkatert sind, lieben es, aber wenn Sie wirklich an einen Ort gehen möchten, an dem die Fernet-Branca wie, na ja, Wein fließt, fahren Sie nach Argentinien. Das Land ist so verliebt in den Chicorée-Braunlikör, dass es mehr als 75 Prozent des weltweiten Angebots trinkt. Vielleicht passt es gut zu argentinischem Rindfleisch? (Wir können uns vorstellen, dass die braune Würze der Maillard-Reaktion mit Fernets dunkelbrauner Komplexität gut zusammenpasst. Hmm.) 󈨞s. Die Argentinier begannen, es als „90-2-10“ zu bestellen, oder ein Zehntel Fernet zu neun Zehntel Cola und zwei Eiswürfeln. Die Proportionen ändern sich, aber Fernet con Cola ist immer noch das Nationalgetränk Argentiniens.


Hier erfahren Sie, wie Sie den kreativen Eierlikör Fernetnog herstellen.

  • 1 Unze. Fernet-Branca
  • 2 Unzen. Bourbon
  • 3 Unzen. Milch (Vollmilch bevorzugt)
  • 2 Spritzer Ahornsirup
  • 1 großes Ei

Alle Zutaten in einen Shaker geben und kräftig schütteln. Fügen Sie Eis hinzu und schütteln Sie es erneut, bis es abgekühlt ist. In ein gekühltes Rocks-Glas abseihen und mit frisch geriebener Muskatnuss garnieren.

Auch wenn Sie eine etwas kalorienärmere Option bevorzugen, hat Aktins ein Pfefferminz-Eierlikör-Martini-Rezept. Bei weniger als 350 Kalorien bedeutet dies, dass Sie 10 Meilen laufen müssen, um diesen Schluck abzubauen. Es ist ein ziemlich einfaches Rezept und es schmeckt.

Diese kreativen Eierlikör-Ideen sind nur ein paar Vorschläge, um ein weiteres Glas dieses Urlaubsgetränks zu heben. Da es Eierlikör nur in den Ferien gibt, ist es dann mindestens ein Glas wert?


EIN AMARO, DER GESCHICHTE SCHREIBT

Die Geschichte von Fernet-Branca ist zutiefst italienisch und begann 1845 dank Bernardino Branca: Sein einzigartiges und immer noch geheimes Rezept mit Zutaten aus der ganzen Welt hat Fernet-Branca zum beliebtesten italienischen Likör der Welt gemacht.

Mit der Erfindung seines Amaro wurde die Firma Fratelli Branca Distillerie gegründet und wenig später die erste Produktionsfabrik im Corso di Porta Nuova in Mailand gebaut, die mehr als 300 Arbeiter beschäftigte. Die Geschichte um Branca dreht sich sowohl um Menschen als auch um Italien und hat sich ihren Platz in der Folklore auch dank der Aura des Mysteriums verdient, die das Produkt seit jeher umgibt: das Rätsel um seine Formel, das immer noch in einem Safe versteckt ist, der nur sein kann des Vorstandsvorsitzenden zugänglich ist und weiterhin vom Vater an den Sohn vererbt wird.

Fernet-Brancas die erste Anzeige erschien 1865 in der Tageszeitung „La Perseveranza“. In diesem ersten 10×10 cm großen Druck wird Fernet-Branca einfach als Fernet bezeichnet und mit einer Reihe von wohltuenden Eigenschaften beschrieben, die sogar die Beschwerden von Menschen lindern können an Fieber und Angstzuständen leiden.

EIN Fernet-Branca Anzeige erschien auch in der allerersten Ausgabe von Italiens wichtigster nationaler Zeitung Il Corriere della Sera am 5. März 1876. Fernet-Branca war sofort Gegenstand der Rückmeldungen von Ärzten, Chefärzten und Leitern von Pflegeheimen, deren Lob maßgeblich dazu beigetragen hat, dass das neue Fernet-Branca Rezept.

Fernet-Branca genossen – und genießen weiterhin die –-Auszeichnung auf der ganzen Welt. 1907 übernahm Dino Branca das Ruder der Firma Fratelli Branca-Brennerei: Unter dem Motto „Novare Serbando“ hat sich Fratelli Branca auf den Weg gemacht, die europäischen und amerikanischen Märkte zu erobern und stolz seine internationale Berufung zu behaupten.

Neue Fabriken wurden in Buenos Aires, Saint Louis und sogar in der Schweiz in der Stadt Chiasso eröffnet. Auch Dino Branca eröffnete eine neue Filiale in New York. Im selben Zeitraum die Mailand Fabrik wurde an den heutigen Hauptsitz in der Via Resegone verlegt.

Mailand, sowie Buenos Aires, New York und San Francisco. Im Laufe der Zeit Fernet-Branca hat sich als Projekt etabliert, das seine italienischen Wurzeln mit neuen Verbindungen zu geographisch weit entfernten Welten integriert.

Aber Mailand bleibt Dreh- und Angelpunkt und natürliches Herzstück des Branca-Universums. Im Jahr 2009 wurde das Branca Collection Museum im Industriekomplex Fratelli Branca Distillerie eröffnet. Es erfüllt eine doppelte Rolle als Wirtschaftsmuseum und Raum, um den neuen Generationen die Geschichte der innovativen Kommunikation von Branca, die Produktionsprozesse des Unternehmens sowie seine Werte Qualität, Ethik, Natürlichkeit und ökologische Nachhaltigkeit zu erzählen, die Teil der Wurzeln und der Geschichte von . sind Fratelli Branca-Brennerei.

Littoria-Turm –, der in Branca-Turm umbenannt wurde, der vom Architekten Giò Ponti entworfen und 1933 erbaut wurde. Durch die Renovierung und Rückgabe dieses architektonischen und künstlerischen Wertes an die Stadt war Brancas Ziel, Mailands Stolz und Nehmen Sie eine führende Rolle bei der Entwicklung eines kreativen Zentrums und Maßstabs für neue zukunftsweisende Ideen ein, indem Sie mit einem emblematischen Denkmal beginnen.

Sanierungsprojekte sind Branca kein Unbekannter: Im Sommer 2003 wurde in St. Louis mit den Arbeiten zur Umwandlung der ehemaligen Distilleria Branca der Stadt in ein Museum begonnen.

Das Umbauprojekt wurde vom Architekten Jean-Michel Wilmotte betreut, der die Böden des Ausstellungsraums in zwei Phasen entwarf. Das Gebäude sollte eine gemeinnützige Stiftung und ein Kulturzentrum beherbergen, die Association for the Fernet-Branca Museum of Contemporary Art in St. Louis. Diese wurde 2011 durch die ersetzt Fernet-Branca-Stiftung.


Das unverzichtbare Fernet für die neue Schule

Die Kategorie Fernet ist seit Jahrzehnten gleichbedeutend mit Fernet-Branca. Das 176 Jahre alte Familienunternehmen mit Sitz in Mailand blickt auf eine lange Geschichte des kreativen Marketings und der Werbung zurück, die ihr stärkendes und krautiges Elixier in über 160 Ländern auf fünf Kontinenten gebracht hat. Die weltweite Armee von hingebungsvollen Barkeepern, die Sammlermünzen tauschen und unzählige Tattoos des Markenlogos rocken, zeugt von der anhaltenden Anziehungskraft von Fernet-Branca als „Barkeeper-Handschlag“ der Wahl. Aber Fernet-Branca ist keine Kategorie für sich. Historisch gesehen gab es andere in Italien geborene Ausdrücke von Fernet sowie solche, die in der Schweiz, der Tschechischen Republik und Mexiko hergestellt wurden. Aber auch wenn das kühne, medizinische, minz-vorwärts gerichtete Profil von Fernet-Branca der Prüfstein für die Kategorie bleibt, kreiert eine steigende Flut von New-School-Produzenten unverwechselbare Variationen, die die alte Garde herausfordern und die Tiefen der Kategorie als Ganzes ausloten .

Als Amaro ist die Frage, was ein Fernet zu einem Fernet macht, eine heikle Frage. Der Kategorie fehlen eine klare Definition und Regeln für Zutaten, Herstellungsverfahren und Geschmacksprofile. Einige Kennzeichen sind jedoch ein erhöhter Alkoholgehalt (normalerweise 39 Prozent oder mehr), eine dunkelbraune bis schwärzliche Farbe, weniger Zucker und ein bittereres Profil als bei den meisten Amari sowie eine Reihe üblicher Zutaten, darunter Aloe Ferox, Kamille , Eukalyptus, Minze, Myrrhe, Rhabarberwurzel und Safran.

Seit Leopold Bros. 2011 mit der Veröffentlichung von Fernet Leopold Highland Amaro, dem ersten in Amerika hergestellten Fernet seit der Prohibition, den Geist aus der Flasche ließ, explodierte die Kategorie. Im Jahr 2014 ließ Letherbee Fernet aus Chicago Malört (einen Liebling der Windy City) um sein Geld laufen, wurde zu einem festen Bestandteil hinter Gittern in der ganzen Stadt und inspirierte noch mehr einheimische Versionen des italienischen Likörs. In Washington, D.C., debütierte Francesco Amodeo 2016 mit seinem Don Ciccio & Figli Amaro Don Fernet. Sein überraschend niedriges ABV (25 Prozent) machte es von Natur aus zugänglich, während es eine ausgeprägte Bitterkeit beibehielt, mit einer unerwarteten Wendung dank ungewöhnlicher Zutaten wie Ingwer und dunkler Schokolade.

Hier ist eine Aufstellung von New-School-Fernet, die die bittere, stärkende Kategorie neu interpretiert.

Arkane Ferne

Wo es hergestellt wird: Brooklyn, New York
Was ist drin: 27 Botanicals, darunter Zitrusschalen (drei Sorten), Enzianwurzel, Hopfen, Süßholzwurzel, wilde Minze
ABW: 39 Prozent
[Besorgen]

Die Geschichte: Arcane Fernet wurde aufgrund einer Wette geboren. „Das ist eine lange Geschichte, bei der es um eine Wette geht, die nach einer anständigen Nacht in einer Lieblingsbar nach einer hitzigen Diskussion über die Natur von Fernet und Kunst abgeschlossen wurde“, erinnert sich David Kyrejko, Gründer von Arcane Distilling. Auf dem Weg zur Einführung von Arcane Fernet im Jahr 2016 wandte sich Kyrejko an lokale Barkeeper, Barbesitzer und Fernet-Fanatiker, um Dutzende von Sorten des bitteren Likörs zu probieren, um herauszufinden, was ihnen daran gefiel, worauf sie verzichten konnten und wie er ihn herstellen konnte besser. Das von ihm entwickelte Rezept durchlief 26 Iterationen, bevor es auf einer Formel der „komplexen Bitterkeit“ mit einem „schönen, sauberen Finish“ landete, die immer noch den medizinischen Geschmack besaß, der zu einer Visitenkarte für Fernet geworden ist, während er seinen scharfen Biss minimiert. „Um dem Fernet das nötige Mundgefühl und die nötige Süße zu verleihen und gleichzeitig den Zuckergehalt so niedrig wie möglich zu halten, habe ich mich an eine Art Süßigkeiten-Hacker der alten Schule gewandt“, sagt Kyrejko, der die Details darüber zurückhält, wie er in der Lage ist Verwenden Sie 30 Prozent weniger Zucker für die gewünschte Süße und das gewünschte Mundgefühl. „Dies wurde entwickelt, um wirklich jederzeit, überall und jedermann zu sein“, sagt Kyrejko.

(Arcane Distilling ruhte in den letzten anderthalb Jahren aufgrund des Baus einer neuen Anlage in Bushwick, Brooklyn, die sich aufgrund der Pandemie verzögerte. Aber laut Brian Thompson von Arcane Distilling sind sie auf der Zielgeraden und hoffen, diesen Sommer die Produktion wieder aufnehmen zu können.)

So schmeckt es: Hinter der gebrannten Karamellfarbe verbirgt sich eine kräftige Dosis Pfefferminze, während die komplexe Kräutersüße eines kleinen Wurzelbiers zu einem zart bitteren Abgang führt. Probieren Sie es pur als Gaumenreiniger zwischen Getränken oder nach einer Mahlzeit oder gemischt mit Minze auf den Felsen.

Eda Rhyne Distilling Company Appalachen Fernet

Wo es hergestellt wird: Asheville, North Carolina
Was ist drin: Mehr als 30 Zutaten, darunter wilde Minze und eine Auswahl an nicht genannten, lokal angebauten Bio-Kräutern und -Pflanzen
ABW: 40 Prozent
[Besorgen]

Die Geschichte: Unter den in Amerika hergestellten Amari findet man kaum einen Produzenten, der ein stärkeres Gespür für regionales Terroir besitzt als die Eda Rhyne Distilling Company in Asheville, North Carolina. Im Jahr 2018 brachten die Miteigentümer Rett Murphy, Kräuterkundler und Eigentümer der Aardvark Farm, und der Destillateur Chris Bower ihren Appalachian Fernet auf den Markt, eine Spirituose, die stark von den Brenntraditionen West-North Carolinas, europäischen stärkenden Kräuterlikören und der „Bergmedizin“ Bower verschrieben wurde seinen Pappy als Junge. „Wenn die Leute an die Appalachen und Alkohol denken, haben sie normalerweise Visionen von Hinterwäldlern und der illegalen Herstellung von Maislikör, was fair genug ist, aber was die meisten Leute nicht wissen, ist, dass ein Teil des Laufs für den Medizinhersteller von die Gemeinschaft“, sagt Bower. „Der Glanz würde verwendet, um die in den hier so reichlich vorhandenen Heilpflanzen enthaltenen Verbindungen zu extrahieren und zu konservieren, obwohl wir nicht versuchen, zu behaupten, dass unser Produkt irgendwelche medizinischen Vorteile hat.“ Der Heureka-Moment für Bower kam, als er seine erste Charge hausgemachten Fernet durch „Wild Crafting“ einer Auswahl an Wurzeln, Rinden, Nüssen, Blumen, Zweigen und Blättern herstellte, die er in eine Flasche Mondschein tauchte, die er unter seiner Küchenspüle versteckte ein paar Wochen. Dies wurde zur Vorlage für ein Rezept, das er im Laufe der Jahre verfeinerte, aber in der Tradition der Schwarzseher der Region bleibt er schmallippig, wenn es darum geht, die Einzelheiten über die lokalen Zutaten, die in ihrer Rezeptur verwendet werden, sowie die Herstellungsmethoden zu enthüllen . „Unsere Pflanzen sind wild, unser Prozess ist wild und unsere Persönlichkeit ist wild!“ sagt Bower. „Aber im Ernst, wir streben danach, eine Spirituose zu schaffen, die die Gerüche und Geschmäcker unserer Berge und die Robustheit ihrer Landschaft und Menschen einfängt.“

So schmeckt es: Öliges und tintenschwarzes mit einem reichen Kräuteraroma. Kräftig, ausgewogen und botanisch getrieben mit einem erdigen Rückgrat von heller Minze. Bowers Empfehlung: „Am besten aus der Flasche genießen, am Lagerfeuer mit Freunden, nach einem langen Tag im Wald.“

Faccia Brutto Fernet Pianta

Wo es hergestellt wird: Brooklyn, New York
Was ist drin: 23 Bio-Kräuter und Botanicals, darunter Aloe Ferox, Kamille, Zichorienwurzel, Kakaonib, Fenchelsamen, Enzian, Myrrhe, Muskatnuss, Pfefferminze, Rhabarberwurzel, Safran und Sternanis
ABW: 35 Prozent
[Besorgen]

Die Geschichte: Faccia Brutto Spirits wurde im März 2020, direkt zu Beginn der COVID-19-Pandemie, eingeführt. "Wirklich erstaunliches Timing, oder?" sagt Inhaber und Brenner Patrick Miller, ein Veteran der italienisch-amerikanischen Restaurantbranche, der zuletzt als Küchenchef im Rucola in Brooklyn gearbeitet hat. Er ist sich auch bewusst, dass der Name seines Unternehmens (ein liebenswerter italienischer Begriff für „hässliches Gesicht“) grammatikalisch falsch ist, aber die respektlose sprezzatura Der Spirit, der seinem Logo, seinem Label-Design und den italienisch inspirierten Bitters und Amari in seiner Aufstellung innewohnt, hilft, sich in einem überfüllten Feld abzuheben. Für seine Fernet Pianta, inspiriert von und nach ihm benannt nichtna, hat Miller ein zugängliches Gateway-Beispiel geschaffen, das nach einer sitzungsfähigen Erfahrung in der oft aggressiven Landschaft des Knock-Back-a-Shot-Fernets strebt. „Ich würde gerne denken, dass es ein Jedermann-Fernet ist. Es ist wirklich ein Fernet für Leute, die es normalerweise nicht mögen, sowie für diejenigen, die es lieben“, sagt Miller. „Ausgewogenheit ist der Schlüssel beim Kochen und das ist mein Ansatz hier. Ich wollte, dass es eine bessere Erfahrung wird, egal ob Sie zum ersten Mal Fernet trinken oder Ihr tausendstes Mal.“

So schmeckt es: Angenehme Schichten von Wintergrün und Pfefferminze mit einer milden Bitterkeit, die sich den Weg nach vorne im Raum erleichtert, um sich bekannt zu machen. Perfekt für einen Digestivo nach dem Abendessen. Miller nimmt seinen puren oder halb Fernet, halb Aperitivo „Ferraro“ oder als eisigen Highball mit Cola für einen von Buenos Aires inspirierten fernet con coca.

Fred Jerbis Fernet 25

Wo es hergestellt wird: Polcenigo, Friaul, Italien
Was ist drin: 25 Botanicals, darunter Lorbeer, Kamille, Zitrus, Enzian, Meisterwurz, Pfefferminze, Kiefer, Rhabarberwurzel, Safran und Schafgarbe, sechs Monate in Kastanienfässern gereift
ABW: 34 Prozent
[Besorgen]

Die Geschichte: Der einzige italienische Fernet in unserer Mischung stammt von Federico Cremasco, einem ehemaligen Parfümeur und Barkeeper, besser bekannt als „Fred Jerbis“ („Kräuter“ in Friauliano), Hersteller von kleinteiligem, botanisch orientiertem Gin, Wermut, Amaro und Bitters angetrieben von einem wahren Ortsgefühl. Sein Fernet 25 – die Zahl bezieht sich auf die insgesamt verwendeten Botanicals – wurde im Herbst 2019 in den USA auf den Markt gebracht. Es enthält Kräuter, die in seinem eigenen Garten angebaut werden („Seine Mutter gießt den Garten tatsächlich, er ist nicht groß“, erklärt David Curiel, nationaler Spirituosenspezialist von Oliver McCrum Wines & Spirits, Fred Jerbis' US-Importeur) und Pflanzen aus dem nahegelegenen Nationalforst in den Dolomiten. Der ungefilterte Cuvée verzichtet auf die eher traditionelle dunkelbraune bis schwarze Farbe, die für Fernet charakteristisch ist, und besitzt stattdessen eine helle Bernsteinzusammensetzung, dank einer sechsmonatigen Reifung in Kastanien-Barriques, eine für Weine der Region typische Technik. „Dies verleiht ihm eine sanfte Menge an Holztannin, die wirklich der Klebstoff für einige der botanischen Aromen zu sein scheint, um sich miteinander zu verbinden und sich als Ganzes zu entwickeln“, sagt Curiel, der Fernet 25 als „eine feinere Interpretation der Kategorie“ betrachtet .“

So schmeckt es: Das leichteste Fernet im Sortiment, ungefiltert mit einem gebrannten Orangeton, bietet duftende Blumennoten und einen warmen, abgerundeten Geschmack mit einer leichten Adstringenz (vermutlich aus seiner Zeit in den Kastanienfässern). Curiel nimmt seinen mit einem Spritzer Ginger Beer und einem Spritzer Limette: „Das gibt ihm ein wenig Spritzigkeit und einen Kick vom Ingwer und die Säure der Limetten erweckt es zum Leben.“

Geijer Spirits California Fernet

Wo es hergestellt wird: San Francisco, Kalifornien
Was ist drin: 21 Botanicals, darunter Artischockenblätter, Enzianwurzel, Löwenzahn und Wildkirschenrinde
ABW: 40 Prozent
[Besorgen]

Die Geschichte: Was als Mission begann, das Glögg-Rezept seiner schwedischen Urgroßmutter nachzubilden und zu teilen, hat sich für Martin Geijer, Besitzer von San Franciscos Geijer Spirits, zu einer Karriere entwickelt, die heute eine Vielzahl von handwerklichen Likören herstellt, darunter California Fernet, das erstmals 2018 auf den Markt kam „Meine ganze Motivation für die Entwicklung eines Fernets war die Tatsache, dass ich ein Gateway-Fernet wollte, das ich einfach hinsetzen und genießen konnte, anstatt es zu fotografieren“, sagt Geijer. „Ich möchte, dass der Trinker in der Lage ist, all die 21 verschiedenen Wurzeln, Kräuter und Rinden herauszusuchen, die bei der Herstellung von California Fernet verwendet werden.“ Diese Kräuter, Gewürze und Pflanzen werden zusammen sechs Monate lang mazeriert, bevor sie gefiltert werden. Geijer merkt an, dass er das Mischungsverhältnis perfektioniert hat, um die richtige Extraktionsrate sowohl für hellgrüne als auch für schwerere Rinden zu ermöglichen. Um einen zugänglicheren, cocktail-freundlicheren Fernet zu kreieren, reduzierte er den Zucker auf die Hälfte der meisten Versionen auf dem Markt und stützte sich auf Wildkirschenrinde, um eine unverwechselbare „Süße“ zu verleihen, um die inhärente Bitterkeit auszugleichen. Dadurch kann der California Fernet in größeren Mengen in Cocktails verwendet werden als bei der typischen Anwendung „Barlöffel Fernet“. Mit anderen Worten, es ist weniger ein Tyrann.

So schmeckt es: Noten von Zimt und warmen Backgewürzen fügen sich zu einer abgerundeten, leicht bitteren Mischung, deren Alkoholgehalt sich bemerkbar macht, aber einem nicht auf den Kopf fällt. Geijer empfiehlt seinen cocktail-freundlichen Fernet sowohl in einem Black Manhattan als auch in Tiki-Anwendungen wie La Verité, einem Spiel mit einem Jungle Bird aus jamaikanischem Rum und Ananassaft.

Liquid Riot Bottling Co. Fernet Michaud

Wo es hergestellt wird: Portland, Maine
Was ist drin: 22 Zutaten mit fünf Minzsorten, in einer Basis aus Bio-Weizen-basiertem italienischem Neutralkornspiritus, der erneut destilliert, mit Holzkohle gefiltert und mit blauer Agave gesüßt wurde
ABW: 41 Prozent
[Besorgen]

Die Geschichte: Liquid Riot, die vielseitige Brennerei, Brauerei und „Resto-Bar“ in New England, hat im Januar 2016 ein amerikanisches Fernet in seine Kollektion aufgenommen. Fernet Michaud wird als Maines erster Fernet bezeichnet und wird ohne Zusatzstoffe, Lebensmittelfarben, künstliche Zutaten oder Geschmacksverstärker hergestellt. Abgesehen davon, dass ein Quintett von Minzsorten in der Mischung enthalten ist, wird die restliche Formel unter Verschluss gehalten. Matthew Marrier, General Manager von Liquid Riot, bestätigt jedoch, dass „wir unsere Zutaten so weit wie möglich biologisch und lokal beziehen“. Anfangs verbrachte Fernet Michaud einige Zeit in lokalen Blaubeerweinfässern, aber nachdem diese Quelle versiegt war, ruhten sie den Fernet sieben bis neun Monate in Rotweinfässern. Die hochgeschlossene Flasche mit schlichtem Etikett und Flip-Top-Verschluss ähnelt eher einem rustikalen Bauernbier als einem italienisch inspirierten Digestivo. Aber das Minz-Aroma verrät es sofort.

So schmeckt es: Bernsteinfarben mit blumigem Honig in der Nase. Minzig und kräuterig mit einem warmen Kick durch den erhöhten Alkoholgehalt und einer anhaltenden Bitterkeit. Marrier findet Fernet Michaud besonders freundlich in Cocktails mit Zitronen- oder Limettensaft und empfiehlt, gegen die Triple Sec in einer Margarita (Taufe Fernetarita) oder als Basis für einen bittersüßen Fernet Julep zu tauschen.

Rheinhalle Fernet Lola

Wo es hergestellt wird: Chicago, Illinois
Was ist drin: Bio-Fruchtbrand-Basis mit 14 Kräutern, Botanicals und Gewürzen, darunter Johannisbrot, Cassia, Kamille, Eukalyptus, Safran, Sternanis und Vanilleschote
ABW: 37 Prozent
[Besorgen]

Die Geschichte: Fernet Lola wurde erstmals im Januar 2017 veröffentlicht und begann als Zusammenarbeit mit der Rhine Hall Distillery und den Barkeepern Jessica Lambert und Mike Ryan, die, inspiriert von der Liebe der Argentinier für Fernet, ein hausgemachtes Beispiel für das südamerikanische Boleo kreieren wollten. beeinflusste Rooftop-Bar, die sie in Chicago eröffneten. Diese limitierte Veröffentlichung wurde bald zu einer dauerhaften Ergänzung des Portfolios von Rhine Hall Eaux de vie. Einige der Kräuter in Fernet Lola durchlaufen eine ausgedehnte Mazeration in einer Spirituosenmischung, während andere eine Wärmeextraktion durch Wasser einweichen, bevor der Mischprozess die Komponenten vollständig in eine Basis aus vollmundigem Brandy integriert. „Als Brennerei, die sich auf die Herstellung von Eau de Vie konzentriert, wollten wir in der Lage sein, diese hellen Fruchttöne hervorzuheben und diese gleichzeitig mit der Komplexität und Bitterkeit der botanischen Mischung und den Zuckerzusätzen auszugleichen“, sagt der Rhine Hall-Brenner Peter Johnson. „Das resultierende Fernet ist etwas süßer mit einem weichen, aber bitteren Abgang.“

So schmeckt es: Dem Aroma von Kaffee, Karamell und schokoladenüberzogenen Blaubeeren folgt ein erster Schluck, der kräftig aufgeht, aber in eine sanfte Fülle übergeht. Helle Eukalyptustöne kommen durch, treten aber hinter Noten von gewürzter Orange zurück. Johnson liebt Fernet Lola in einem temperamentvollen Toronto, ebenso wie Rum in einem bittersüßen Daiquiri.


Kein Cocktail der Woche #96: Toronto und Fernet Branca

Kein Cocktail der Woche #96: Toronto und Fernet Branca
Meine Liebesbeziehung mit Fernet Branca begann vor ein paar Jahren, als ich einen Sommer in San Francisco verbrachte, um zu arbeiten. Ich habe ein Jahr gebraucht, um den Toronto zu entdecken, und bis ich einen probierte, dachte ich, Fernet wäre viel zu durchsetzungsfähig, um ihn in einem anständigen Cocktail zu verwenden. Der Toronto wurde zu einem meiner Lieblingscocktails und ist einer der Gründe, warum ich mich so für Cocktails im Allgemeinen interessiert habe… Nachdem ich ihn entdeckt hatte, ging ich in eine lokale Bar und fragte nach einem Toronto. Ich war überwältigt, als der Barkeeper fragte, wie ich es gerne zubereitet hätte, da es ein paar Variationen gibt, und er gab mir eine kurze Geschichte des Getränks. Mir wurde klar, dass hinter dieser ganzen Cocktail-Sache viel mehr steckt, als mir bewusst war, und war von da an süchtig.

Seitdem habe ich auch den Industry Sour gefunden, also habe ich jetzt zumindest ein paar Fernet-Cocktails, die ich genieße.

Hintergrund
Die Ursprünge des Toronto gehen auf das Jahr 1922 zurück, in einem Buch von Robert Vermeire mit dem Titel Cocktails: Wie man sie mixt. Darin befand sich ein Getränk, das als Fernet-Cocktail bezeichnet wurde. Das Rezept verlangte Bitter, einfachen Sirup und gleiche Teile von Fernet und entweder Cognac- oder Rye-Whisky (und gibt Messungen in Bruchteilen von Kiemen an, was einem Viertel Pint entspricht)! Nach den Anweisungen folgt eine kurze Notiz darüber, wie der Cocktail von den Kanadiern von Toronto sehr geschätzt wird. Ein ähnliches Rezept mit gleichen Teilen Fernet und Whisky erscheint in Boothby's World Drinks ab 1930 aber in Toronto umbenannt. Das eigentliche Toronto, wie wir es heute kennen, erschien jedoch zuerst in David Embury's Die hohe Kunst des Mixens von Getränken im Jahr 1948. Embury fordert speziell kanadischen Whisky, aber es gab einige Debatten, ob dieser Cocktail tatsächlich aus Kanada stammt oder nicht. Embury beschreibt den Toronto als "quota modifizierten Old-Fashioned [. ] mit Fernet-Branca, einem bei Italienern besonders beliebten Bitter."

Rezepte
Boothby's World Drinks, William Boothby, 1934
* ½ Jigger Whisky
* ½ Jigger Fernet
* 2 Spritzer Zuckersirup
* 2 Tropfen Bitter
Auf Eis gut ruhen lassen, in ein gekühltes Cocktailglas abseihen, Orangenschale darüberdrehen und servieren.

Die hohe Kunst des Mixens von Getränken, David Embury, 1948
* 1 Teil Zuckersirup
* 2 Teile Fernet-Branca
* 6 parts Canadian Whiskey
* 1 dash Angostura (optional)
This cocktail may be made in Old-Fashioned glasses or may be stirred with large cubes of ice and strained into cocktail glasses. In either case, decorate with a twist of orange peel.

Death & Co.: Modern Classic Cocktails, David Kaplan, 2014
* 2 oz. Rittenhouse 100 Rye
* 0.5 oz Fernet-Branca
* 1 tsp Demerara Syrup
Stir all the ingredients over ice, then strain into a Nick & Nora glass. Mit einer Zitronenspirale garnieren.

Links/Further Reading
History of the Toronto from And One More For the Road
Recipe from Trinken
Recipe and a chat about glassware from David Lebovitz's blog
Recipe from Kindred Cocktails

Ergebnisse
This cocktail is quick and easy to make, but offers some deep complexity thanks to the splash of Fernet. I like Embury's characterization of this drink as an Old Fashioned with Fernet used as the bitters, so I tend to stick to the Imbibe recipe (2 oz whiskey, 0.25 oz of both Fernet and simple, no angostura bitters). If you add any more Fernet I feel like it takes over the drink. A little extra simple syrup gives a nice velvety mouthfeel, but I live in Kentucky at the moment, and I like to make my Toronto with bourbon which I usually find sweeter than rye. I think the subtle oakiness of the bourbon really adds a lot. Perhaps it's just that living here has turned me into some kind of bourbon fanboy (it's really hard to live here and not learn to love bourbon). While I absolutely love Fernet, I prefer to just hint at it in this drink instead of having it totally dominate. I tend to forego the angostura bitters as they seem to get lost in even just a quarter ounce of Fernet. I do enjoy it with rye as well, but I find the flavors of a Toronto with rye to be a bit too forward.

It's actually quite a different drink when made with rye, compared to bourbon or Canadian whiskey. Give it a shot both ways and see what you prefer!

Fernet Branca
If you've never had this stuff before, I should warn you that it's not for everyone. It has a very strong flavor. The best way I can describe it is bitter and herbal, with a strong menthol quality kind of like Jagermeister, but menthol instead of licorice and not sweet. I've heard people say it tastes like mouthwash, cough syrup, or "like licking a koala's asshole". It seems like people either love it or hate it. I've never met anyone that was just on the fence about it. There's also Branca Menta that is sweeter and minty, which I don't particularly care for.

Fernet Branca is a digestif and an amaro (Italian for bitter) that was invented in Milan, Italy in 1845. Harold McGee points out in Über Essen und Kochen that alcohol molecules have a "split chemical personality" because they have similarities to molecules of fats as well as water. This property makes alcohol a great solvent for volatile, aromatic molecules, and means that it's good at extracting and holding flavors from solid ingredients. So that explains bitters and tinctures. Fernet uses this quality to extract flavors from herbs, flowers, roots, and plants from 5 continents. It's rumored that Fernet Branca purchases nearly three quarters of the world's saffron.

Fernet has a bit of a cult following in parts of the world. The national drink of Argentina is Fernet with Coke. In the US, San Francisco drinks a large portion of the Fernet that is imported (I've heard numbers as high as 75% claimed, but I doubt it's that high). Among those working in the service industry, it's often consumed as a Bartender's Handshake, which is just a shot of Fernet with a ginger ale chaser. I have to say that the ginger ale afterwards does something magical in your mouth. Personally, I usually just sip it instead of shooting it, and don't have any issue drinking it neat with no chaser. Keep in mind that it's a deceptive 39% ABV. I always feel like I can drink this stuff all night, but it does tend to catch up with you.

The intro to this Munchies episode kind of gives a decent insight into "Fernet culture". Maybe it's a hipster drink, but I don't care. It's delicious.

Danke schön!
Thanks to r/hebug for doing these every week, and for giving me a chance to contribute!! If you enjoy these, consider checking out the NCotW Book on redditmade!


The Fernet sour cocktail aka Industry Sour is a sophisticated and perfectly balanced drink. It’s great for showing off to guests! Serve it as a:

  • Happy hour drink
  • Dinner party drink
  • Late night drinks drink
  • Guys or girls night drink
  • Cocktail hour drink

Herz solides Herz solides Symbol


Confessions of a Fernet Branca Drinker – An Argentinean Love Story

The first time I tasted Fernet I hated it. I was young (and for legal reasons I will not say how old, just in case the alcohol police are reading) and just starting to go out with friends to “los Boliches” (discos) and bars around Mendoza, Argentina. That black bitter drink, strong as hell and sweetened with Coca Cola, was not my ideal dancing partner. Diluted lager beer served in a simple plastic tumbler was more agreeable with my inexperienced liver and empty pockets, until…

I do not remember the day the love affair started. If it was a question of my palate changing, taste buds maturing, or the fact that a guy seemed to increase his chances of pulling the blondes after a few glasses of Fernet with 45% abv. It may have been both at the same time – who knows – but from that point onwards “un Fernando” (remember the ABBA song of the same name) has since been part of my drinking experience. Many, many years before the wine bug took hold of me, I have to confess.

During my university times when the dating game started, I used Fernet as a way of filtering girls. Fernet-loving girls fell into the “cool with potential” box, and the non-drinkers into the “not-in-a-million-years-unless-your-sister-is-as-hot-as-you-and-drinks-Fernet“. You have to admit it was simplistic, but it worked. I needed to ask just one question: “What would you like to drink?” If destiny dictated that her lips muttered the answer “…just a Diet Coke please,” I knew that very minute I was wasting my time. Not even that pair of Kylie Minogue’s hot-pants could save the night.


Image courtesy of John Keane via Flickr

h3. The history and the facts

The Italians – as many other things in Argentina – brought with them the culture of the amaros (bitters). Used originally as medicine, amaros later became useful in curing the “pains of the heart,” as they called it. One only needs to listen to a Tango song from the 1900s to understand what I am taking about.

Fratelli Branca spotted the potential of Argentina in 1925, first producing Fernet in the country by importing the herb extracts directly from Milan. In 1941 they established their industrial facility in Parque de los Patricios, Province of Buenos Aires. Today, after moving and expanding the plant to Tortuguitas in 1982, Branca produces more than 24 million litres of the black herbal digestive.

The consumption of Fernet in Argentina is spread across all provinces and follows in third position in the alcoholic drinks rankings, after wine and beer. But the province of Cordoba, with 3 million people, consumes a whopping 30% of the total. There Fernet has an almost religious following. The province’s prodigal son of sport, Angel Cabrera, after winning the 2007 Golf US Open, declared in an interview that his celebration would involve a glass of his adored Fernet con Cola rather than a victorious bottle of bubbly. Cheers for the Cordobeses!

Are there any other brands? Yes, they are: Porta, Vittone, Capri, Ramazzotti, Luxardo, Martini, Cinzano, and recently 1882. New brands were launched in Argentina with great eagerness after 2001 when the economy went tits up and our pockets deflated. However, no matter how skint you are, the liquid produced by the brothers Branca is the king. Similarly, the mixer is just one: Coca Cola, not Pepsi. Maybe it’s the level of sugar, but believe me, Pepsi does not work. However, at “El Cacano” (the colourful bar on the corner of Plaza de Chacras, 50 metres walk from Casa Argento, in Mendoza) for some silly promotional reason they serve Fernet with Pepsi. So if I were you, I would have a local beer. What are they thinking? Can you imagine Tom without Jerry, Homer Simpson without Marge, Romeo without Juliet, or Popeye without Olive Oyl? These are loving partnerships that are meant to be together.

h3. How do you prepare the perfect Fernet con Cola the Argentine way?

Zutaten:
* One tumbler glass
* 35cl (ish) measure of Fernet Branca
* 250cl glass bottle of Coca Cola
* Three ice-cubs
* Keep the bottle of Fernet Branca at hand for finishing

Put the ice-cubes in the tumbler. Avoid using more than 3 ice cubes or the final result will be too watery. Add the measure of Fernet, and then slowly pour in the Coca Cola. Allow that brown chocolaty foam to rise in the glass. Then the vital Argentinean touch: we kill it! Just before the foam reaches the brim, add a few more drops of Fernet – and surprise! – it stops rising. These extra drops are essential. They give the first sip that added punch of bitterness that we have learned to love so much.


Image courtesy of Jake Sutton via Flickr

* Fernando: The most common nickname for a glass of Fernet. It is the extra friend that comes to every party.
* Fernucho: Another friendly nickname.
* Cabezón: (Big headed) A strong glass of Fernet. It has more Fernet than cola and whoa… it kicks you backwards.
* Matálo: (Kill it, kill it!) The final touch, adding those extra drops of Fernet to “kill” the foam.

h3. When in Mendoza, Argentina

For the wine tourists visiting Mendoza, the best place to taste Fernet is in the bars of the Aristides Villanueva Street. This avenue got pretty trendy in the last 10 years and every time I visit I find a new bar, restaurant, resto-bar (our equivalent gastro pub), or just a new convenience store which spotted the potential and sells drinks with tables and chairs on the pavement. Along this street you will find many reincarnations of the drink presented in different formats:

* Sold by the glass, already mixed – for the single minded
* To share for two: one tumbler full of Fernet with two extra glasses and two cokes
* Same as above, but for one – for those with a larger appetite and keen on double measures
* And the mightiest of them all: the Super Dupa One Litre Mixed Jar – easily accommodates a party of 4 people and leaves room for second rounds

So that’s it amigos. Enjoy our national Argentinean drink (second only to our wine of course).


Popular Mechanics Amaro

Zutaten

750-ml bottle ­Spirytus Rektyfikowany, ­Everclear, high-proof vodka, or other strong neutral spirit 5 grams whole cloves

5 grams cinchona bark (Gentian root and ­cinchona bark are bittering agents, responsible for amaro&rsquos bitter flavor.)

10 grams orris root (A common ingredient in perfumes. &ldquoIt&rsquos a binding agent, so it helps with ­stability,&rdquo says Willis.)

5 grams rhubarb root (&ldquoRhubarb root I would highly recommend. It&rsquos one of the things that defines amaro, but people don&rsquot really know that they&rsquore tasting it.&rdquo)

3 grams yarrow (Willis: &ldquoI love yarrow, it has this almost citrusy quality, but it&rsquos a unique aroma, which is really great for an amaro.&rdquo)

Anweisungen

1. Using a gram scale that is accurate to the tenth of a gram, such as the Bonavita coffee scale, measure out any flavorings that might extract quickly and add them to the liquor in a wide-mouth jar. Taste (carefully, it&rsquos strong) every day until the flavor seems pungent enough. In this case, we started with cloves, cinnamon bark, juniper berries, gentian, and cinchona, then strained everything out after three days.

2. Now add your second charge of lighter botanicals: the allspice, cardamom, orris root, ginger, grapefruit peel, rosemary, vanilla bean, rhubarb root, rosebuds, calendula, and yarrow. Taste every day. We waited about six more days, then strained the whole mixture using a kitchen strainer, then again using a coffee filter. 3. Make simple syrup by stirring one part sugar into one part boiling water. Let cool. Using a 10-ml pipette (you can buy these on Amazon), add simple syrup to the flavored alcohol 10 milli­liters at a time until the sweetness balances the bitterness, then add pure water 10 milliliters at a time until the alcohol reaches an acceptable percent. We added 200 milliliters of simple syrup and 800 milliliters of pure water for a final alcohol content of about 40 percent.

4. Pour 2 ounces over ice in a rocks glass. Genießen.


Created by Mixologist Kyle Ford, this week’s drinks, is also the official drink of 2012 San Francisco Cocktail Week. Made of only three ingredients, Cointreau, Ferent Branca and Lime Juice. What you get is a bit of sweet and sour chased by minty freshness.

Says Ford, “The name, Black Lily, is an indirect reference to Lillie Hitchcock Coit (1842-1929), legendary North Beach eccentric, avid gambler, drinker, and fire(wo)man. Legend has it, Ms. Lillie left $118,000 &hellip Read more

Carpano Antica, Punt e Mes and Fernet Branca – Westerfeld House – San Francisco

We went to a rocking Victorian party at the Westerfeld House in San Francisco paying homage to the Italian aperitifs Carpano Antica and Punt e Mes and the Italian digestive Fernet Branca. Unfortunately, we didn’t get the memo to dress in Victorian clothes and so showed up in 21st century garb and lost out on the opportunity to win a really cool Fernet Branca bike!

Besides hanging out with people dressed in really cool but &hellip Read more

Fernet for Life

Learning to love a mysterious Italian bitter
By Carly Wray

This article originally appeared in TheSpir.it

There’s a fairy tale quality to fernet — we’re talking Brothers Grimm here, not Walt Disney. Alone in a glass, the cola-brown spirit conjures the woods and strange roots dealt by witches there are medicinal notes, too, but of the sort bought in burlap and taken on faith.

A magical series of things happens when you do a shot &hellip Read more

Savoy Corpse Reviver

It’s Mixology Monday again and this month were are hosted by Chuck Taggart at The Gumbo Pages. Chuck picked the Amaro as the theme. If you don’t know what Amaro is, it is a variety of Italian herbal liqueur, commonly drunk as an after-dinner digestif. Amarai are typically made with herbs, roots, flowers, bark, and/or citrus peels steeped in alcohol, mixed with sugar and aged. Common brands are Fernet Branca, Cynar, and Luxardo. Even Jägermeister &hellip Read more


Schau das Video: Brancamenta Ricetta Italiana - Fernet Branca (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Demophon

    Ich kann vorschlagen, auf die Website zu gehen, die viele Informationen zu diesem Thema enthält.

  2. Itai

    Sie besuchte die einfach ausgezeichnete Idee

  3. Lludd

    Ich denke, dass Sie nicht Recht haben. Ich schlage vor, es zu diskutieren. Schreiben Sie mir in PM, wir werden kommunizieren.

  4. Msamaki

    Warum habe ich die Hälfte des Textes in einer Art schiefer Kodierung?

  5. Acim

    Entschuldigung, ich habe das Problem gelöst

  6. Tedal

    Wow, schau, ein Feldsache.

  7. Wacuman

    Sie haben nicht versucht, in google.com zu suchen?



Eine Nachricht schreiben